L836 zwischen Erkeln und Brakel ein Trümmerfeld: Schreckensmoment für Fahrgäste und Fahrer im Bus – 100.000 Euro Schaden – mit Video
Auto gegen Bus: Drei Verletzte bei Unfall

Brakel/Erkeln (WB). Bei einem schweren Verkehrsunfall heute Morgen gegen 7 Uhr sind ein Auto und ein Linienbus kurz vor dem Sportplatz in Erkel auf der L836 zusammengestoßen. Der Fahrer, der Busfahrer und ein Fahrgast im Omnibus wurden verletzt.

Mittwoch, 15.07.2020, 10:20 Uhr aktualisiert: 15.07.2020, 13:55 Uhr
Den rettungskräften bietet sich ein Bild des Grauens: das Auto ist nur noch ein Wrack, auch der Bus ist schwer beschädigt. es gibt mehrere Verletzte. Foto: Michael Robrecht

Unfall Auto gegen Bus: mehrere Verletzte bei Brakel-Erkeln

1/32
  • Unfall Auto gegen Bus: mehrere Verletzte bei Brakel-Erkeln
Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht

Den Einsatz- und Rettungskräften bot  sich ein Bild des Grauens: ein Pkw, aus dem der eingeklemmte und schwer verletzte Fahrer mühsam herausgeholt werden musste; dann der Brakeler Bus mit erschütterten Fahrgästen. Auch hier gab es Verletzte.  
Im Detail rekonstruierte die Polizei das Geschehen   so:  Um 7.12 Uhr  befuhr ein 53-jähriger mit seinem   Skoda-Pkw  die Landesstraße  863 aus Fahrtrichtung Brakel nach   Erkeln. Im Bereich einer Kurve sei  der Pkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und   dort leicht versetzt frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus mit vier Fahrgästen kollidiert, schilderte   Polizeisprecher Georg Arendes.  Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer des blauen Autos  in seinem Fahrzeug fest eingeklemmt und musste von der örtlichen Feuerwehr aus dem Wrack aufwendig befreit werden. Arendes: „Er trug schwere Verletzungen davon und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Im Bus verletzten sich der 47-jährige Busfahrer und ein 30-jähriger Fahrgast leicht.“
Zwei weitere Fahrgäste sind  vorsorglich ärztlich betreut worden. An beiden Fahrzeugen entstand zusammen laut Polizei ein Schaden von mehr als  100.000 Euro. Bus und Pkw  wurden durch Abschleppunternehmen vom  Unfallort  geborgen.   Aufgrund von ausgelaufenen  Betriebsstoffen war die Fahrbahn erheblich verschmutzt. Zur Reinigung der Unfallstelle blieb die L 863 im Bereich Erkeln über mehrere Stunden bis 13.10 Uhr voll gesperrt.   Auf der Straße lagen überall Fahrzeugteile und es floss Öl.  Der blaue Skoda war kaum noch als Fahrzeug erkennbar.   Der Linienbus hatte im Frontbereich  Schäden, was darauf hindeuten könnte, dass das Auto mit    Wucht gegen den Omnibus gefahren ist.
Die Feuerwehr Brakel mit 40 Aktiven, sehr viele Rettungswagen, DRK und Polizei waren vor Ort. Zeitweise regnete es bei der Unfallaufnahme erheblich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7494348?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Häftlinge nutzen Skype
Auch die JVA Herford bietet Videotelefonie an. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker