Blühwiese in Brakel entsteht: Saatgut ist aufgetragen Neues Heim für alle Insekten

Brakel (WB). In Brakel entsteht gerade eine neue Blühwiese für Biene und Co. auf einem 6200 Quadratmeter großen Acker von Landwirt Hermann Langsch. Die Initiative „Annenbiene“ hat zusammen mit vielen Bürgern, die auf diesem Acker für ein Jahr jeweils eine Parzelle gepachtet haben, dieses Projekt ermöglicht. Nachdem das Projekt im vergangenen Oktober unter der Federführung von Rudolf Mönikes gestartet ist, konnte jetzt das Saatgut aufgebracht werden.

Von Reinhold Budde
Landwirt Hermann Langsch (von links) zeigt das Saatgut. Mit auf dem Foto sind Prof. Dr. rer. nat. Winfried Türk von der Technische Hochschule OWL und Dipl.-Ing. (FH) Sabrina Laufenburg neben den neuen Blumenfeld auf dem Galgenberg.
Landwirt Hermann Langsch (von links) zeigt das Saatgut. Mit auf dem Foto sind Prof. Dr. rer. nat. Winfried Türk von der Technische Hochschule OWL und Dipl.-Ing. (FH) Sabrina Laufenburg neben den neuen Blumenfeld auf dem Galgenberg. Foto: Reinhold Budde

Nach dem Winter kehrt die Natur zurück. Nach der langen Winterpause und den doch recht warmen Tagen hat sich die Natur auf dem Acker wieder ausgebreitet und eine schon recht beachtliche Artenvielfalt entwickelt. Mittlerweile haben sich mehr als zehn Pflanzenarten angesiedelt, allen voran die Rote Taubnessel. Die Wildkräuter mit ihren kleinen Blüten sorgen jetzt bereits dafür, dass viele Bienen, Hummeln und weitere Insekten auf der Blühwiese nach Nahrung suchen.

Verschiedene Arten der Insekten nutzen die einjährigen Ackerwildkräuter. Die Kräuter pflanzen sich selbstständig fort und begleiten den Ackerbau, verbunden mit der Viehzucht, bereits seit dem Beginn der Jungsteinzeit, der „Neolithischen Revolution“ (in Mitteleuropa etwa 5500 bis 1800 v. Chr.).

Zwei Profis im Boot

Die Initiative „Annenbiene“ freut sich besonders, mit Prof. Dr. rer. nat. Winfried Türk, Fachgebiet Vegetationskunde Technische Hochschule OWL, und Dipl.-Ing. (FH) Sabrina Laufenburg von der Firma Pamme aus Brenkhausen, für den Fachbereich der heimischen Arten in der Region, mit „ins Boot geholt zu haben“ und von dem Projekt begeistern konnten. Beide stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Durch den eigenständigen Bewuchs ist eine komplette Neuanlage der Blumenwiese nicht mehr erforderlich. Geplant ist an den Rändern einen Saum zu erstellen, im Feld Flächen mit neuem Saatgut zu versehen und an den Ecken Steinhaufen zu bilden.

Bei der Art der Aussaat haben sich die beiden Experten Türk und Laufenburg für eine mehrjährige Sorte entschieden, da die Artenvielfalt und somit auch die Blütenvielfalt sich erst im zweiten Jahr richtig entwickelt. Das Saatgut stammt aus der Region. Entstehen sollen hieraus Wildblumen und Wildgräser. „1,5 Kilogramm reichen für die Fläche von 3200 Quadratmeter aus. Zusammen mit mineralischem Füllstoff werden die Samen über einen Mischer des Treckers von Hermann Langsch auf das Feld aufgetragen“, sagt Rudolf Mönikes.

Überwinterungsmöglichkeit wird geboten

Doch zunächst musste der Acker gelockert werden, danach wurde die Saat aufgetragen und danach der Boden gewalzt, damit die Saat nicht so schnell von Vögeln aufgepickt werden kann oder wegfliegt. Alles mit schwerem Gerät, dem Schlepper von Hermann Langsch.

„Zusätzlich wird auch der Platz für die Eiablage und eine Überwinterungsmöglichkeit für die Insekten geboten. Das bedeutet, dass wir auch für das Jahr 2021 wieder Paten für dieses Projekt begeistern möchten. Daher können sich schon jetzt Interessenten für das Folgejahr 2021 eine Parzelle über das Internet unter www.annenbiene.de reservieren“, sagt Rudolf Mönikes.

„In sechs bis acht Wochen, je nach Niederschlag, werden die ersten Ergebnisse sichtbar“, sagt Dipl.-Ing. (FH) Sabrina Laufenburg. Und die kann dann jeder Spaziergänger oberhalb des Galgenbergs bewundert. Dann wird es auch richtig brummen und summen.

Weitere Schritte und Aktivitäten werden auf der Internetseite und auf einer Tafel am Feld veröffentlicht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362925?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F