Lichtmessball in Brakel: Bürger-Schützenverein Brakel feiert mit vielen Gästen Volles Haus und volle Begeisterung

Brakel (WB). Der Lichtmessball in Brakel ist seit den Anfängen des Bürger-Schützenvereins 1567 eine traditionelle Tanzveranstaltung für alle Generationen. Gefeiert und getanzt wurde immer schon gerne – und so war es auch beim diesjährigen Lichtmessball am Samstag.

Von Reinhold Budde
König Max Menne mit Freundin Carolin Reineke (vorne von links), Oberst Karl-Heinz Neu sowie der erste Dechant Franz-Josef Löseke mit Ehefrau Ursula (hinten von links) und der zweite Dechant Dirk Kreuzburg mit Ehefrau Silke haben alle Gäste begrüßt.
König Max Menne mit Freundin Carolin Reineke (vorne von links), Oberst Karl-Heinz Neu sowie der erste Dechant Franz-Josef Löseke mit Ehefrau Ursula (hinten von links) und der zweite Dechant Dirk Kreuzburg mit Ehefrau Silke haben alle Gäste begrüßt. Foto: Reinhold Budde

Am Nachmittag zog wie üblich der Spielmannszug durch Brakel, um musikalisch auf den Ball am Abend hinzuweisen. Die festlich geschmückte Stadthalle war restlos ausverkauft – und als elegant gekleideten Damen und festlich angezogenen Herren den Saal der Brakeler Stadthalle betraten, kam langsam Stimmung auf.

Unter Beifall marschierte der Regent ein: Vorweg Oberst Karl-Heinz Neu mit Ehefrau Heike, dahinter König Max Menne und seiner Freundin Carolin Reineke, der erste Dechant Franz-Josef Löseke mit Ehefrau Ursula und der zweite Dechant Dirk Kreuzburg samt Ehefrau Silke.

„Mit ‚Comeback‘ aus Nieheim haben wir erneut eine Tanz- und Partyband engagiert, die uns gleich sehr gut unterhalten wird. Lassen wir es krachen“, riet Oberst Neu bei seiner Ansprache allen Besuchern und begrüßte zugleich die anwesenden Bruderschaften und Schützenvereine aus Riesel, Bad Driburg, Hembsen und Bellersen. Besonders freute sich Neu über den Besuch der Schützenfreunde aus Münster und die Anwesenheit des Lions-Clubs Brakel.

Abendanzüge, Schützenuniformen sowie lange und kurze Abendkleider und Hosenanzüge – die Mischung macht den ganz besonderen Reiz des Lichtmessballs aus, der immer um Mariä Lichtmess gefeiert wird. Und wer denkt, der Ball ist nur etwas für die reifere Generation, irrt gewaltig, denn jedes Jahr tummeln sich mit Freude junge Männer und Frauen in der Besuchermasse, um ihre Tanzkenntnisse zu zeigen und stolz ihre Partner und Partnerinnen auszuführen. Als Vertreter der katholischen Kirche war Pfarrer Willi Koch gekommen, Pfarrer Volker Walle und Ehefrau Sonja haben die evangelische Kirche vertreten. Für die Stadt als Eigentümerin der Stadthalle hat sich die stellvertretende Bürgermeisterin Ursula Grewe unter das Volk gemischt. Neben den zahlreichen Schützen haben viele Bürger aus Brakel und Umgebung den Weg in die Stadthalle gefunden. Der Höhepunkt war zweifelsohne der Besuch des Karnevalsvereins „Brakel Radau“ um Mitternacht – mit dabei die Blau-Weiße Garde, die einige Tänze auf der Bühne präsentierten. Gefeiert haben die 700 Gäste bestens gelaunt bis in die frühen Morgenstunden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7249328?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F