Polizei schließt Fremdverschulden aus - vermutlich Frau aus Brakel Tote Person in Waldstück aufgefunden

Brakel (WB/ret). In einem nördlich von Brakel gelegenen Waldgebiet ist am Dienstagmorgen, 10. Dezember, eine tote Person aufgefunden worden. Es deute vieles Daraufhin, dass es sich um eine seit dem 29. November vermisste 51-Jährige handelt, teilt die Polizei mit.

Der Wald bei Brakel
Der Wald bei Brakel Foto: WB-Archiv

Spaziergänger hätten die Leiche am Dienstag gegen 9 Uhr in einem Waldstück nahe der Kreisstraße 57 gefunden, sagte ein Polizeisprecher. Bislang deute vieles darauf hin, dass es sich bei der aufgefundenen Person um eine Frau (51) aus Brakel handelt, die seit dem 29. November vermisst wird. „Anhand der Kleidung der gefundenen Person ist davon auszugehen, dass es sich um diese Person handelt“, sagte der Polizeisprecher. Die Ermittlungen zur zweifelsfreien Feststellung der Identität dauerten noch an.

Nach ersten Ermittlungen sei davon auszugehen, dass diese Person bereits vor mehreren Tagen verstarb, heißt es weiter von der Polizei. Ein Fremdverschulden werde nach derzeitigen Stand der Ermittlungen ausgeschlossen. Bislang deute vieles darauf hin, dass es sich bei der aufgefundenen Person um eine Frau (51) aus Brakel handelt, die seit dem 29. November vermisst wird. Die Ermittlungen zur zweifelsfreien Feststellung der Identität dauern noch an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7123583?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F