Nikolausmarkt überzeugt mit vielfältigem Angebot
Gemütlich mit sportlicher Note

Brakel (WB). „Das Wetter hat uns nicht gerade in die Karten gespielt. Aber dennoch war die Resonanz wieder besser als erwartet.“ Werberingvorsitzender Markus Härmens zog am Ende des Nikolausmarktes eine zufriedenstellende Bilanz. Auch der verkaufsoffene Sonntag sei wieder gut angenommen worden, wenn auch das regnerische Wetter so manchen davon abgehalten hätte, in die Innenstadt zu kommen.“

Sonntag, 08.12.2019, 18:00 Uhr
Ina Hartmann und ihre Tochter Constanze (3) haben beim Nikolausmarkt in der Alten Waage einen ganzen Koffer voller Ideen vorgestellt, die auf einem Bauernhof umgesetzt werden können. Die Hampenhausenerin ist Erlebnispädagogin. Foto: Jürgen Köster

Nikolausmarkt in Brakel

1/21
  • Nikolausmarkt in Brakel
Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster

Rund um den Weihnachtsbaum vor dem Rathaus überzeugte der Nikolausmarkt besonders nach Einbruch der Dunkelheit einmal mehr mit seiner gemütlichen Atmosphäre. Der Schein der Lichter und die Klänge der heimischen Musikkapellen trugen wieder wesentlich dazu bei. Das kulinarische Angebot ließ kaum Wünsche offen. Der Duft von geschmorten Pilzen und Zwiebeln, Bratwurst, Glühwein, Feuerzangenbowle und Früchtepunsch zog zwischen den Hütten hindurch fast permanent über den Marktplatz.

Vater und Sohn bei der Zubereitung der Pilzpfanne.

Vater und Sohn bei der Zubereitung der Pilzpfanne. Foto: Jürgen Köster

Erstmals hatte die Alte Waage für einen kleinen Basar geöffnet. Auch hier gab es allerlei Weihnachtliches zu entdecken. Aber auch Kosmetika, Spielwaren oder schmackhafte Grillsoßen für die sicher kommenden wärmeren Tage wurden angeboten. Ina Hartman aus Hampenhausen nutzte die Gelegenheit, an ihrem Stand für Bauernhof-Erlebnis-Pädagogik zu werben. Die dreifache Mutter und ausgebildete Gymnasiallehrerin organisiert auf ihrem Hof ganz unterschiedliche Veranstaltungen – vom Kindergeburtstag, über Themennachmittage bis hin zu Abendveranstaltungen für Erwachsene oder Reitkurse.

Sportlich ging es wieder beim Eisstockschießen zu. 15 Mannschaften hatten für die beiden Tage gemeldet. Auch das Weihnachtssingen bereicherte das Programm.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7118360?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Alm-Auftrieb nach klaren Regeln
Krisenstableiter Ingo Nürnberger (links) und Arminia-Geschäftsführer Markus Rejek erläutern das Hygiene-Konzept. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker