Nikolausmarkt eröffnet – Besucher können bis Sonntag bummeln Vielzwecktuch im Wachsmantel

Brakel (WB). Der Brakeler Nikolausmarkt ist eröffnet: Klein aber fein präsentiert sich dieser Markt im Schatten des Rathauses rund um den geschmückten Tannenbaum. Zur Eröffnung ist der Namenspatron des Marktes sogar einen Tag früher gekommen, als er dies normalerweise tut. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis der Nikolaus zu ihnen kam.

Von Jürgen Köster
Vor allem süße Kleinigkeiten hat der Nikolaus den Kindern mitgebracht.
Vor allem süße Kleinigkeiten hat der Nikolaus den Kindern mitgebracht. Foto: Jürgen Köster

Antibakteriell und sehr flexibel

Besonders viel selbst Gebasteltes und Zubereitetes ist an den Ständen zu bekommen. Der Imkerverein Brakel hat mit Tüchern aus Bienenwachs einen absoluten „Renner“ im Angebot. „Die Tücher sind antibakteriell und sehr flexibel einsetzbar“, sagt Annegret Kutz, zweite Vorsitzende des Vereins. Die Tücher bestehen zu 100 Prozent aus Baumwolle und werden mit Bienenwachs und Jojobaöl behandelt. Sie können Obst, Gemüse, Käse, Wurst oder Butterbrote frisch halten und sind bestens geeignet, Schüsseln oder Gläser abzudecken. „Mit kaltem Wasser abspülen und auf die Leine hängen“, gibt die Imkerin einen Tipp zur Pflege. Später könnten die Tücher unbedenklich im Hausmüll entsorgt werden.

Projekt auf Madagaskar

Umweltbewusst einkaufen lässt es sich mit den selbst gefertigten Taschen, die am Stand des Klosters Brede zu bekommen sind. Darüber hinaus gibt es aber auch allerlei Kuscheltiere, warme Mützen und Socken, Kerzen und Sterne – natürlich alles selbst hergestellt, wie Schwester Franziska berichtet. Der Erlös aus dem Verkauf am Stand ist zur Unterstützung kranker Kinder in Madagaskar bestimmt. Eine Schwester aus einer französischen Ordensgemeinschaft auf dieser Insel lebt zurzeit im Kloster Brede und absolviert eine Ausbildung zur Krankenschwester.

In der Alten Waage gibt es in diesem Jahr einen kleinen Basar. Am Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr erweitert er das Angebot des Nikolausmarktes.

Für Gaumenfreuden ist natürlich bestens gesorgt. Neben den beliebten Kartoffelwaffeln von Susanne Krelaus zeichnen dafür einmal mehr die „Glutsbrüder“ verantwortlich. Der Grillsportverein kredenzt den Barbecue-Klassiker Pulled Pork, eine köstliche Pilzpfanne und den „Glutsbruder-Überraschungsspieß“.

Adventssingen

Heimische Musikkapellen und Chöre beleben das Marktgeschehen. Am Freitag, 6. Dezember, wird der Markt um 16 Uhr geöffnet, Samstag um 14 Uhr. Von 14 bis 18 Uhr wird das Eisstockturnier veranstaltet. Um 17 Uhr beginnt das Adventssingen mit dem Jugendmusikwerk. Am Sonntag wird der Markt um 14 Uhr eröffnet. Ebenfalls um 14 Uhr geht das Eisstockturnier in die zweite Runde. Falkner Markus Kroll wird mit seinen Greifvögeln um 15 Uhr erwartet. Die Geschäfte im Stadtkern öffnen von 13 bis 18 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7112929?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F