Polizei: mit hoher Wahrscheinlichkeit Vermisste aus Siddessen
Leiche auf Feld entdeckt

Siddessen (WB/jk). Eine leblose Person ist auf einem Feld nördlich von Siddessen gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die Vermisste aus Siddessen handelt, nach der mehrfach gesucht worden war.

Montag, 05.08.2019, 13:20 Uhr aktualisiert: 05.08.2019, 17:20 Uhr
Die Suchkräfte versammelten sich an der Ösehalle. Foto: Jürgen Köster

Wie Polizeisprecher Andreas Hellwig berichtet, ist die leblose Person am Sonntag von einem Landwirt auf einem Feld nördlich der Ortschaft gefunden worden.

»Auf Grund der vorgefundenen Umstände ist davon auszugehen, dass die Person dort schon vor längerer Zeit verstorben ist und dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die seit dem 14. Mai vermisste Frau aus Siddessen handeln könnte«, teilte Hellwig mit.

Weitere Ermittlungen hierzu dauerten noch an. Zurzeit lägen keine Anhaltspunkte für ein Gewaltverbrechen vor.

Die Frau hatte am 14. Mai ihre Wohnung verlassen und war anschließend nicht zurückgekehrt. Weil das für die Rentnerin ungewöhnlich war, verständigten ihre Angehörigen am Abend die Polizei.

Bei den Suchmaßnahmen im Bereich der Ortschaften Siddessen, Rheder und Gehrden wurden neben den Einsatzkräften der Kreispolizeibehörde Höxter auch Kräfte der Bereitschaftspolizei Bochum und Münster sowie zwei Polizeihubschrauber eingesetzt. Ebenso suchten die Johanniter-Rettungshundestaffeln aus Lippe-Höxter und Northeim- Holzminden mit Flächensuchhunden und die Freiwillige Feuerwehr die Umgebung nach der Frau ab.

Darüber hinaus wurden die Wasserläufe der Nethe und der Oese durch Kräfte der DLRG abgesucht.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6828989?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Gerüchte in der SPD: Esdar gegen Hartmann?
Bundestagsabgeordnete Wiebke Esdar. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker