Lichterprozession und Gottesdienst an der Rieseler Waldkapelle
Eine Quelle der Kraft

Riesel (WB). Der Blick der Wartenden schweift über den Brakeler Talkessel bis zu den Höhen der Hegge und dem alles überragenden Köterberg. Dann erklingt die Glocke der kleinen Waldkapelle, und die Prozession erreicht die Allee der mächtigen Bäume, die am Gotteshaus endet.

Mittwoch, 03.07.2019, 17:17 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 08:22 Uhr
Das kfd-Team aus Riesel begrüßt die Frauen zu der Heiligen Messe, die neben der Kapelle auf einer Wiese gehalten wird. Der Gottesdienst wird von Gitarrenmusik begleitet. Ein gemütliches Beisammensein schließt sich an. Foto: Jürgen Köster

Frauen beten an der Rieseler Waldkapelle

1/20
  • Frauen beten an der Rieseler Waldkapelle
Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster

300 Frauen und nur ganz wenige Männer haben sich hier versammelt, um am Fest Maria Heimsuchung miteinander zu beten und zu singen. »Lasst uns miteinander gehen, Frauen auf dem Wege« – stimmen die Gläubigen – begleitet von Gitarrenmusik – das Lied der katholischen Frauengemeinschaft an. Die kfd Riesel ist an diesem Abend zum 30. Mal Gastgeberin der traditionsreichen Prozession. Deren Wurzeln reichen zurück bis ins frühe 18. Jahrhundert. Die Waldkapelle wurde im Jahr 1739 vom Brakeler Bürgermeister Johannes Crux und seiner Frau Eva Gertrud Becker in Auftrag gegeben und der »Heimsuchung Mariens« geweiht.

Auftakt in der Pfarrkirche

An diesem kirchlichen Festtag kommen viele katholischen Frauengemeinschaften aus der Region in Riesel zusammen. Nach einem Auftakt in der Pfarrkirche zieht die Lichterprozession von dort aus steil den Berg hinauf zur Kapelle. Dort zelebriert in diesem Jahr Pfarrer Detlef Stock den Gottesdienst.

Nach dem Schlusssegen verweilen die Teilnehmenden noch eine ganze Zeit. Es gibt Butterbrote, Kuchen und kühle Getränke. 700 Schnitten mit Mettwurst und Käse hat das kfd-Team am Nachmittag zubereitet und währenddessen Kuchenspenden entgegen genommen. »Der Gemeinschaftsgedanke prägt irgendwie den ganzen Tag, vor allem aber den Abend. Für die Frauen ist dieses Gemeinschaftserlebnis eine würdevolle Kraftquelle«, sagen Karin Schulz und Michaela Tegetmeier vom Rieseler kfd-Team.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6746404?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker