Glocke, restaurierte Annenkapelle und neuer Altar stehen drei Abende im Mittelpunkt
Segnungen prägen Novenen

Brakel (WB). Wenn am kommenden Dienstag mit der ersten Annen-Novene der Countdown zum größten Volksfest zwischen Egge und Weser beginnt, handelt es sich dabei um eine ganz besondere Feier. Und es wird nicht die einzige sein in den Wochen bis zum Annentag an der Kapelle, die 300 Jahre alt ist.

Samstag, 01.06.2019, 17:08 Uhr aktualisiert: 01.06.2019, 17:10 Uhr
Die Gerüste an der Annenkapelle sind abgebaut, am kommenden Dienstag wird die erste Annen-Novene gefeiert. Im Jubiläumsjahr werden eine neue Glocke, die Kapelle selbst und ein neuer Altar gesegnet. Foto: Frank Spiegel

Segnungen prägen in diesem Jubiläumsjahr die Novenen. Bei der ersten Novene am Dienstag, 4. Juni, wird die Annenglocke gesegnet. Sie soll die Glocke ergänzen, die seit dem 4. August 1957 dort erklingt. Hermann Doninger, Fritz Lohmann und Dr. Josef Lammers fassten 2017 nach der Annenprozession den Entschluss, die Glocke zu spenden. Nachdem der Glockensachverständige des Erzbistums , Dr. Gerhard Best, zu Rate gezogen war und Zimmermeister Thorsten Käding bestätigt hatte, dass der Dachstuhl stabil genug für eine weitere Glocke ist, wurde das Projekt in Angriff genommen.

Großer Zuspruch

Pfarrer Willi Koch wird die Glocke segnen. Bei der zweiten Novene wird sie zum ersten Mal erklingen. Ebenfalls bei der zweiten Novene wird die Kapelle gesegnet. Das wird Domkapitular Thomas Dornseifer übernehmen, der in Brakel einst als Vikar tätig war. Die Stadt Brakel als Eigentümerin hatte die Kapelle restaurieren lassen. Die Kosten waren zu 90 Prozent von Land NRW übernommen worden.

Weihbischof Abt. em. Professor Dr. Dominicus Meier OSB kommt anlässlich der vierten Novene am Dienstag, 25. Juni, nach Brakel. Er wird den neuen Altar segnen, den Heiner Vogt aus Istrup derzeit herstellt.

Pfarrer Willi Koch freut sich, dass die Annen-Novenen vor den Toren der Stadt so einen großen Zuspruch finden. An jedem Dienstag begleitet zudem eine Musikkapelle aus dem Pastoralen Raum Brakeler Land die Novene musikalisch.

Neben dem Jubiläum des kleinen Gotteshauses gibt es noch ein weiteres zu feiern: Seit 25 Jahren tragen am Annentags-Sonntag Schützen des Bürger-Schützenvereins von 1567 Brakel die Statue der heiligen Mutter Anna auf ihren Schultern von der Pfarrkirche durch die Stadt bis zur Annenkapelle. Der damalige Schützenoberst Jürgen Gerke und Pfarrer Willi Koch hatten die Idee dazu, die bei den Schützen schnell eine Gruppe begeisterter Anhänger gefunden hatte.

Begeisterte Anhänger

Deren Engagement reicht sogar so weit, dass die Gruppe die Kosten für die Restaurierung der Annenfigur, die normalerweise in der Pfarrkirche St. Michael steht, übernommen haben.

 

Die Novenen im Jubiläumsjahr:

Dienstag, 4. Juni: Beten für alle Kirchengemeinden und Segnung der Annenglocke.

Dienstag, 11. Juni: Beten für die Kranken und Segnung der restaurierten Wallfahrtskapelle.

Dienstag, 18. Juni: Beten für die Kinder und Jugendlichen.

Dienstag, 25. Juni: Beten für die Priester und Ordensgemeinschaften und um neue Berufungen sowie Segnung des neuen Altars.

Dienstag, 2. Juli: Beten für die Einheit im Glauben.

Dienstag, 9. Juli: Beten für die Familien.

Dienstag, 16. Juli: Beten für alle Menschen in den Kriegs- und Katastrophengebieten der Welt.

Dienstag, 23. Juli: Beten für den Frieden in der Welt.

Dienstag, 30. Juli: Beten für die Verstorbenen.

Die Novenen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Sonntag, 4. August: 9 Uhr Treffen an der Pfarrkirche St. Michael zur Stadtprozession zur Wallfahrtskapelle. Ehrengast ist Weihbischof Abt. em. Professor Dr. Dominicus Meier OSB. Das Festamt beginnt um 9.30 Uhr. Die Prozession zurück zur Pfarrkirche sowie ein Ausklang im Pfarrgarten schließen sich an.

Dienstag, 6. August: Dankgottesdienst mit anschließendem gemütlichen Beisammensein.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6658269?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker