Feuerwehren Nieheim und Brakel rücken am Ostermontag aus - Atemschutzhaus der Wehr beschädigt Hütte und Unterstand abgebrannt

Nieheim/Brakel (WB). Zu zwei Bränden sind die Feuerwehren am Ostermontag ausgerückt. Eine Hütte und ein Gartenunterstand  in Nieheim und Brakel brannten ab. Die Wehren hatten die Feuer schnell im Griff.

Von Michael Robrecht
Gartengebäude sind in Brakel und Nieheim abgebrannt (Symbolbild).
Gartengebäude sind in Brakel und Nieheim abgebrannt (Symbolbild). Foto: WB

 Am Abend meldete die Polizei die Einsätze: Aus bislang ungeklärter Ursache fing um 14.27 Uhr eine Gartenhütte im Sägemühlenweg in Nieheim Feuer und brannte komplett nieder. Die Feuerwehr Nieheim löschte die Überreste. Personen wurden nicht verletzt, es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro, schilderte die Polizei.

Mittags war bereits ein Holzunterstand im Garten eines Wohnhauses neben der Kreis-Feuerwehrzentrale in Brakel abgebrannt. Das Gebäude fing aus bisher ungeklärter Ursache Feuer. Durch die Flammen wurde eine Nachbargarage und die Fensterscheiben des Atemschutz-Gebäudes der Feuerwehr in Mitleidenschaft gezogen. Personen sind laut Polizei durch den Brand nicht verletzt worden. Der  Brand ist durch die Feuerwehr Brakel gelöscht worden. Es entstand Sachschaden von ca. 10.000  Euro, meldete die Polizei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6560306?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F