Prügelei in der Oesehalle – Polizeibeamte beleidigt
Party gerät außer Kontrolle

Siddessen (WB). Außer Kontrolle geraten ist offenbar eine Party, die vier minderjährigen Schülerinnen (16 bis 17 Jahre alt) in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Oesehalle organisiert hatten.

Montag, 04.02.2019, 12:04 Uhr aktualisiert: 04.02.2019, 12:08 Uhr
Symbolfoto Foto: dpa

Kurz nach Mitternacht wurde die Polizei darüber informiert, dass sich mehrere Jugendliche, beziehungweise Heranwachsende bei der Feier prügeln würden. Polizeisprecher Andreas Hellwig schildert die Lage: »Bei Eintreffen stellten die Polizeibeamten fest, dass eine Vielzahl der anwesenden Personen offensichtlich unter dem Einfluss hochprozentiger alkoholischer Getränke stand und damit einhergehend stärkste Enthemmungserscheinungen mit hohem Gewaltpotential aufwiesen. Gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten trat eine nicht unerhebliche Anzahl von Veranstaltungsteilnehmern überaus aggressiv und respektlos auf. Personengruppen schlossen sich zusammen und beleidigten die Polizeibeamten vor Ort lautstark.«

Der Polizei wurden drei Körperverletzungsdelikte angezeigt. In einem Fall sollen vier Täter auf einen am Boden liegenden 18-Jährigen eingeschlagen und ihn getreten haben. Hellwig: »Der junge Mann erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Darüber hinaus wurde an der Oesehalle zwei Fensterscheiben eingeschlagen, ein Seitenspiegel an einem Streifenwagen beschädigt und eine große Menge an Müll in der Halle und im Umfeld hinterlassen.«

Unter Mitwirkung des Ordnungsamtes der Stadt Brakel wurde die Feier beendet. Gegen die vier Organisatorinnen wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt, da sie möglicherweise eine öffentliche Veranstaltung durchführten, ohne sich dies von der zuständigen Ordnungsbehörde genehmigen zu lassen. Bei öffentlichen Veranstaltungen ist laut Hellweg eine Genehmigung durch das zuständige Ordnungsamt unerlässlich. In dieser Genehmigung würden unter anderem auch Auflagen und Bedingungen wie Sicherheitsdienst oder der Ausschank alkoholischer Getränke an Minderjährige festgelegt, die notwendig sind, um eine Veranstaltung möglichst sicher und gefahrlos durchzuführen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6368986?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Landrat will Tönnies Kosten von Corona-Ausbruch in Rechnung stellen
Güterslohs Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker