Handwerker- und Bürgerverein Hembsen organisiert Traditions-Veranstaltung Stern lockt zum Weihnachtsmarkt

Brakel-Hembsen (WB/fsp). Der Handwerker- und Bürgerverein Hembsen hat am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, wieder einen Weihnachtsmarkt organisiert. Er beginnt um 13 Uhr am und im Dorfgemeinschaftshaus.

Die Hembser Jäger Heiner Wilmer (von links), Bernd und Annika Güthoff sowie Heinrich Büse bieten Wildfleisch an.
Die Hembser Jäger Heiner Wilmer (von links), Bernd und Annika Güthoff sowie Heinrich Büse bieten Wildfleisch an. Foto: Hegring Brakel

Vorbote ist ein ganz besonderer Weihnachtsbaum. Dieser rund 15 Meter hohe Stamm, der in den Sommermonaten als Maibaum das Dorf grüßt, leuchtet im Glanz von mehr als 180 Lichtern mit neuester LED-Technik seit dem ersten Advent. Er schmückt somit nicht nur den Weihnachtsmarkt, sondern ist mit seinem Stern schon von weit her sichtbar.

Mehr als 30 Aussteller machen mit

Mehr als 30 Aussteller werden ihre Produkte in den adventlich geschmückten Weihnachtshäuschen und Ständen präsentieren. So können neben Weihnachtsdekoration, Holz- und Drechselarbeiten, Geschenkartikeln, Kosmetikprodukten, Schmuck, Selbstgebasteltem, Woll- und Stricksachen, auch Leckereien wie Weihnachtsplätzchen, Liköre, Honig, Marmelade, westfälische Wurstwaren und erstmals Wildbret aus den heimischen Wäldern rund um Hembsen erworben werden.

Die Hembser Jäger Heinrich Büse, Wilfried Rüther, Heiner Wilmer und Bernd und Annika Güthoff bieten an ihrem Stand eine Auswahl hochwertigen Wildfleisches vom Wildschwein, Reh und Damwild als Tiefkühlware direkt zum Mitnehmen oder mit Lieferservice direkt an die Haustür an. Dazu gibt es Rezeptideen und Tipps und Tricks zur Zubereitung.

Musiker ermuntern zum Mitspielen

Für Verpflegung ist zudem mit Grillspezialitäten, Reibeplätzchen, frischen Waffeln und natürlich Glühwein, Punsch, heißer Schokolade und frisch gezapftem Bier bestens gesorgt. Aber auch eine große Kaffee- und Kuchentafel wird in der beheizten Halle angeboten.

Das Jugendorchester des Musikzuges Hembsen wird von 15 Uhr an für die entsprechende Umrahmung sorgen und bietet dieses Jahr interessierten Musikern die Möglichkeit zum Mitspielen.

Und auch an die kleinen Besucher wird gedacht. Während die Eltern über den Weihnachtsmarkt bummeln, vergnügen sich die Kleinen in der Mal- und Bastelecke.

Ebenfalls etabliert hat sich mittlerweile der adventliche Vorabend im beheizten Zelt vor der Halle, der am Samstag, 16. Dezember, wieder geprägt sein soll von den sechsten Hembser Dorfmeisterschaften im Eisstockschießen.

Wettkampf auf der Kunsteisbahn

Von 19 Uhr an treten auf der Kunsteisbahn die Mannschaften gegeneinander an um ihren Eisstock möglichst nah an das Ziel, die sogenannte Daube, zu schießen.

Natürlich gehören zu einem sportlichen Wettkampf auch Zuschauer und Fans, die die Mannschaften lautstark unterstützen. Für Verpflegung ist mit gekühlten und heiße Getränken, sowie warmen Speisen und kalten Snacks gesorgt.

Die jüngeren Eisstockschützen können am Sonntag von 14 Uhr an beim Kinder- und Jugendturnier ihr Können unter Beweis stellen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.