Bühne spielt Musical »Eine Hochzeit zum Verlieben« und Kinderbuch-Klassiker Sams feiert sonntags Premiere

Brakel-Bökendorf (WB). »Eine Hochzeit zum Verlieben (The Wedding-Singer)« als Erwachsenenstück und für die Kinder »Eine Woche voller Samstage« wird die Freilichtbühne Bökendorf im kommenden Jahr spielen. Das hat die Vorsitzende Verena Becker jetzt angekündigt.

Von Frank Spiegel
Christine Urspruch hat in den Verfilmungen der Sams-Geschichten – hier »Sams im Glück« – das Phantasie-Wesen gespielt. Wer auf der Freilichtbühne Bökendorf das Sams sein wird und wie es aussieht, das steht noch nicht fest.
Christine Urspruch hat in den Verfilmungen der Sams-Geschichten – hier »Sams im Glück« – das Phantasie-Wesen gespielt. Wer auf der Freilichtbühne Bökendorf das Sams sein wird und wie es aussieht, das steht noch nicht fest. Foto: Universum Film

Regie beim Erwachsenenstück – einem Musical – führt Anke Lux, unterstützt wird sie dabei wie schon in diesem Jahr von Kirstin Hünnefeld. Die musikalische Leitung übernehmen als Team Svenia Koch und Hans-Martin Fröhling.

Regie-Premiere

Ihre Regie-Premiere hat im kommenden Jahr Miriam Scholz. Sie inszeniert das Kinderstück aus der Feder von Paul Maas mit Unterstützung von Jonas Fromme.

»Als Kinderstück haben wir im kommenden Jahr ein moderneres gewählt. Aber das ist nach ›Aschenputtel‹ in diesem Jahr auch nicht verkehrt«, sagte die Vorsitzende.

»Besonders hübsch ist es nicht, und es benimmt sich auch nicht immer besonders gut, weil es immer sagt, wonach ihm gerade ist«, charakterisierte Miriam Scholz die Hauptfigur des Kinderstücks: das Sams. »Das Stück ist etwas für jedes Alter – sowohl für schon sehr Erwachsene als auch für Kinder«, führte sie aus.

Miriam Scholz inszeniert das Kinderstück.

Ein Stück für jedes Alter

Erzählt wird die Geschichte, des Sams, das – an einem Samstag natürlich – in einem beschaulichen Städtchen auftaucht. Es sieht merkwürdig aus, ist klein, dick und seine Nase sieht aus wie ein kleiner Rüssel. Es trifft auf Herrn Taschenbier und weicht seinem neuen »Papa« fortan nicht mehr von der Seite.

Wie versteckt er das Sams bloß vor seiner Vermieterin, Frau Rotkohl? Die ist doch so neugierig und kümmert sich etwas mehr um Herrn Taschenbier als ihm lieb ist. Das Sams bringt ab jetzt das sehr geordnete Leben von Herrn Taschenbier durcheinander.

Wo es auftaucht, gibt es große Aufregung: im Kaufhaus löst es einen Feueralarm aus, in Herrn Taschenbiers Büro bringt es alles durcheinander und frisst sogar die Akten auf, und in der Schule nimmt es alles wörtlich und bringt den Lehrer zur Verzweiflung – und den Kindern viel Spaß. . .

Jugend-Traum geht in Erfüllung

Mit der Wahl des Erwachsenenstückes geht nach den Ausführungen von Verena Becker im kommenden Jahr ein großer Wunsch der Jugendlichen auf der Bühne in Erfüllung.

Anke Lux führt Regie beim Erwachsenenstück

»Eine Hochzeit zum Verlieben (The Wedding-Singer)« spielt im Jahr 1985. Der Möchtegern-Rockstar Robbie Hart ist New Jerseys gefragtester Hochzeitssänger. Er genießt das in vollen Zügen, bis ihn seine eigene Verlobte am Traualtar verlässt.

Gebrochenen Herzens macht Robbie nun jede Hochzeit zu einer ähnlichen Katastrophe. . . Dann wird er auf die Kellnerin Julia aufmerksam – zu dumm nur, dass diese gerade einen Finanzhai von der Wall Street heiraten will. Es ist an dem Hochzeitssänger, das zu verhindern. . .

»Das ist eine witzige Geschichte mit flotten Dialogen«, charakterisierte Anke Lux das Stück und ergänzte: »Und es ist eine schöne Musik, die nicht bekannt, aber sehr eingängig ist. Da kann man sofort mitschnipsen und denkt: Kenn‘ ich irgendwie.«

Hans-Martin Fröhling wirkt bei der musikalischen Leitung mit.

Komödie mit allem, was dazu gehört

Es gebe auch jede Menge Möglichkeiten zu tanzen. »Das ist eine Komödie mit allem, was dazu gehört«, ist sie sich sicher.

Als Darsteller seien aber nicht nur die jungen Akteurinnen und Akteure gefragt. »Da ist für alle Altersgruppen etwas dabei«, erläuterte die Regisseurin.

Wie Svenia Koch ausführte, werde der Chor die Solisten – ähnliche wie bei Flashdance im vergangenen Jahr – im Hintergrund und mit Einwürfen begleiten. »Die Musik ist sehr eingängig. Es gibt rockige Nummern, es gibt Balladen, den typischen 80er Jahre Discosound und vieles mehr«, berichtete sie.

Auch Svenia Koch kümmert sich um den Gesang.

Premiere von »Eine Woche voller Samstage« ist – erst – am Sonntag, 3. Juni. Am Samstag, 30. Juni, wird erstmals »Eine Hochzeit zum Verlieben (The Wedding-Singer)« zu erleben sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.