Größtes Volksfest wird noch bis Montag gefeiert Eröffnung mit drei Böllern und viel Bier

Brakel (WB/fsp) Das größte Volksfest zwischen Egge und Weser hat auch im weltlichen Teil begonnen. Drei Böller und der Fassbieranstich haben es eingeläutet.

Beobachtet von Benedikt Gönnewicht, Anna-Lena Volmer und Susanne Stork schlägt Hermann Temme das Fass an.
Beobachtet von Benedikt Gönnewicht, Anna-Lena Volmer und Susanne Stork schlägt Hermann Temme das Fass an. Foto: Frank Spiegel

Speziell geschulte Schützen des Bürger-Schützenvereins von 1567 Brakel habe sich zum zweiten Mal um das Böllern zur Annentags-Eröffnung gekümmert.

Schon »alte Hasen« in Sachen Eröffnung sind Bürgermeister Hermann Temme und Pfarrer Willi Koch. Gekonnt hat Hermann Temme das Fass Rheder-Bier angestochen.

»Die Rahmenbedingungen für den 260. Annentag sind sehr gut«, sagte er. Er freue sich darüber, dass 280 Schausteller, Fahrgeschäfteinhaber, Imbissbudenbesitzer, Bierbudenbesitzer und Zeltbetreiber ebenfalls dazu beitragen, den Annentag zu einem Erfolg werden zu lassen.

»Ein Dankeschön und Glückwunsch an die Familie Clemens für 25 Jahre Annenzelt«, sagte er in Richtung der Annenzelt-Betreiber, die in diesem Jahr Jubiläum in Brakel feiern.

Pfarrer Willi Koch nutzte die Gelegenheit und lud ein zur Prozession und zum Pontifikalamt am Sonntag, dem kirchlichen Höhepunkt des Festes.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.