Bei der Grenze von 200 ist an Heiligabend neu überlegt worden
Gottesdienste im Borgentreicher Land abgesagt

Borgentreich -

Da der Sieben-Tages-Inzidenzwert an Heiligabend den kritischen Wert von 200 überschritten hat, sagt der Pastoralverbund Borgentreich nun doch alle Präsenzgottesdienste bis einschließlich Sonntag, 10. Januar, ab. Das hat Pfarrer Werner Lütkefend auf der Homepage des Pastoralverbundes mitgeteilt. Aus dem Pastoralverbund Warburg sowie Willebadessen/Peckelsheim sind keine weiteren Absagen bekannt geworden.

Donnerstag, 24.12.2020, 11:34 Uhr aktualisiert: 24.12.2020, 11:36 Uhr
Pfarrer Werner Lütkefend hat die Präsenzgottesdienste im Pastoralverbund Borgentreich abgesagt. Foto: August Wilhelms

Noch am Mittwoch gab es den Plan, verschiedene Gottesdienste unter strengen Auflagen stattfinden zu lassen. Allerdings hatte Pfarrer Lütkefend schon am Mittwoch darauf hingewiesen, dass man bei einem Inzidenzwert von 200 neu überlegen müsse. Die Absage sei nun in Absprache mit dem Ordnungsamt ausgesprochen worden.

Die Christmette an der Klus soll in Absprache mit dem Ordnungsamt stattfinden, weil das Konzept sicher ist, die Messe im Freien stattfindet und nur für angemeldete Besucher zugelassen ist. Das gelte auch für die Aktion „Auf dem Weg nach Bethlehem“ für Familien mit Kindern in Borgentreich von Heiligabend bis zum 2. Weihnachtstag, da diese ebenfalls draußen stattfindet.

Die Kirchen bleiben zu den üblichen sowie zu den für die Weihnachtszeit abgestimmten Sonderöffnungszeiten geöffnet, so dass der Besuch der Krippen möglich ist; in Borgentreich, Bühne, Körbecke und Natingen können alle Besucher während dieser Zeiten an einer „Krippenfeier nonstop“ teilnehmen.

„Die Entscheidung fällt allen Beteiligten und auch mir nicht leicht. Ich bitte um Verständnis bei denen, die gerne Gottesdienst gefeiert hätten und verweise auf die Angebote in Radio, Fernsehen und Internet“, sagt Pfarrer Werner Lütkefend.

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7738867?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
„Stand heute bin ich im Sommer vertragslos“
Noch weiß Fabian Klos nicht, in welche Richtung es gehen wird. Am 30. Juni endet sein Vertrag, seine Zukunft ist weiter ungewiss.
Nachrichten-Ticker