Borgentreichs Bürgermeister Nicolas Aisch würdigt Verdienste der ausgeschiedenen Ortsvorsteher
Die Dörfer maßgeblich mitgestaltet

Borgentreich -

In einer Feierstunde im Rathaus, die unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung nur in kleinem Kreis und ohne Öffentlichkeit über die Bühne ging, hat Borgentreichs Bürgermeister Nicolas Aisch die ausgeschiedenen Ortsvorsteher sowie zwei Kommunalpolitiker, die im neuen Stadtrat nicht mehr vertreten sind, verabschiedet.

Dienstag, 15.12.2020, 21:00 Uhr
Bürgermeister Nicolas Aisch (2. von links) verabschiedete die ehemaligen Ortsvorsteher (von links) Maria Hördemann (Großeneder), Katharina Nolte (Lütgeneder), Denis Müller (Muddenhagen) und Johannes Fels (Bühne). Foto: Stadt Borgentreich

Nicolas Aisch bedankte sich bei allen ausscheidenden politischen Funktionsträgern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und wünschte ihnen für den weiteren Lebensweg alle Gute.

Die offizielle Verabschiedung der ausscheidenden Ratsmitglieder hatte bereits in der letzten Sitzung des alten Rates stattgefunden, an der Marcel Franzmann (SPD) und Bernhard Redecker (CDU) aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen konnten.

Daher wurden sie nun in kleiner Runde coronakonform im großen Sitzungssaal des Rathauses verabschiedet.

Marcel Franzmann gehörte dem höchsten städtischen Gremium von 2014 bis 2020 an. Er saß zudem im Ausschuss für Wirtschaft, Soziales und Demografie (2014 bis 2020), im Haupt- und Finanzausschuss (2014 bis 2020) sowie im Volkshochschulzweckverband Diemel-Egge-Weser, Warburg (2014 bis 2020).

Marcel Franzmann bleibt der Kommunalpolitik in Borgentreich im Ausschuss für Wirtschaft, Soziales und Demografie als sachkundiger Bürger erhalten.

Bernhard Redeker, von 2001 an und bis heute Ortsvorsteher von Körbecke, war von 1999 bis 2020 Mitglied des Rates. Er war stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU (2009 bis 2014, 2019 bis 2020) und gehörte folgenden Ausschüssen an: Haupt- und Finanzausschuss (2001 bis 2020), Wahlausschuss (2004 bis 2020), Wahlprüfungsausschuss (2014 bis 2020).

Die offizielle Verabschiedung der ausscheidenden Ortsvorsteher und die Einführung der neuen konnte in diesen Tagen aufgrund der Corona-Pandemie nur in der Aula der Sekundarschule Borgentreich vorgenommen werden und nicht in der konstituierenden Ratssitzung.

Maria Hördemann war in der Zeit von 2019 bis 2020 Ortsvorsteherin von Gro­ßeneder.

Denis Müller übte dieses Ehrenamt von 2019 bis 2020 in Muddenhagen aus.

Katharina Nolte war von 2015 bis 2020 Ortsvorsteherin von Lütgeneder. Sie bleibt der Kommunalpolitik in Borgentreich im Ausschuss für Wirtschaft, Soziales und Demografie als sachkundige Bürgerin erhalten

Johannes Fels, der von 1994 bis 2020 dem Borgen­treicher Rat angehörte und dafür vom früheren Bürgermeister Rainer Rauch bereits verabschiedet worden war, übte das Ehrenamt des Ortsvorstehers von Bühne ein Vierteljahrhundert lang aus, und zwar von 1995 bis 2020. Er war von 2004 bis 2020 auch stellvertretender Bürgermeister der Orgelstadt.

Johannes Fels, ein politisches Urgestein, wurde für seine Verdienste um das Gemeinwohl in Borgen­treich, sein Wirken als Ratsherr und als Ortsvorsteher von Bühne von Nicolas Aisch besonders gewürdigt.

Der Sozialdemokrat gehörte im Laufe seiner politischen Laufbahn zudem dem Werksausschuss (1994 bis 1999), dem Rechnungsprüfungsausschuss (1994 bis 1999), dem Ausschuss für Umwelt, Planung und Bauwesen (stellvertretendes Mitglied 1999 bis 2014), dem Haupt- und Finanzausschuss (1999 bis 2020), dem Wahlausschuss (2003 bis 2020) sowie dem Wahlprüfungsausschuss (2009 bis 2020) und dem Betriebsausschuss als Vorsitzender in den Jahren 2009 bis 2020 an.

Die neuen Ortsvorsteher

Die neuen Ortsvorsteher wurden in ihre Ämter eingeführt: Werner Dürdoth/CDU (Borgen­treich), Franz-Josef Wegener/UWB (Borgholz), Wilhelm Waldeyer/CDU (Bühne), August Reitemeyer/CDU (Drankhausen), Frank Peine/CDU (Großeneder), Bernhard Redeker/CDU (Körbecke), Peter Wille/SPD (Lütgeneder), Detlef Unger/CDU (Manrode), Valentin Hermann/UWB (Muddenhagen), Bernhard Tewes/CDU (Natingen), Benedikt Dierkes/CDU (Natzungen), Hubertus Becker/CDU (Rösebeck).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7724908?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker