18-jähriger Fahrer schleudert auf L 838 mit VW Tiguan gegen einen Baum
Drei junge Männer bei Unfall verletzt

Borgentreich (vah). Bei einem Verkehrsunfall auf der L838 zwischen Borgentreich-Bühne und Beverungen-Haarbrück sind am Sonntagabend drei junge Männer schwer verletzt worden. Sie wurden in Kliniken nach Kassel und Höxter gebracht.

Sonntag, 04.10.2020, 23:14 Uhr aktualisiert: 05.10.2020, 16:18 Uhr
Drei junge Männer aus Beverungen sind in diesem VW Tiguan bei Bühne schwer verletzt worden. Foto: Jürgen Vahle

Der Unfall ereignete sich gegen 20.45 Uhr einige hundert Meter hinter der Kreuzung L 838/K 30. In einer lang gezogenen Linkskurve in Fahrtrichtung Haarbrück hatte der 18-Jährige Fahrer eines VW Touareg die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Der Wagen kollidierte im Bereich der hinteren Seitentür mit einen Baum am linken Straßenrand und kam schließlich schwer beschädigt auf einem Feld zum Stehen. Weitere Fahrzeuge waren den Angaben der Polizei zufolge an dem Unfall nicht beteiligt. Die Untersuchungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Neben dem Fahrer wurden auch der Beifahrer (19) und ein 19-Jähriger auf der Rückbank schwer verletzt. Die drei jungen Männer stammen nach ersten Angaben an der Unfallstelle aus Beverungen. Sie wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 30.000 Euro.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot ausgerückt. 43 Einsatzkräfte aus Bühne und Borgentreich unter Leitung des stellvertretenden Borgentreicher Feuerwehrchefs Elmar Nolte waren vor Ort. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der medizinischen Versorgung der Verletzten.

Die L 838 war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618287?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Polizei: Gebäude des Robert Koch-Instituts angegriffen
Eine zerbrochene Fensterscheibe und Rußspuren am Gebäude des Robert Koch-Instituts in der General-Pape-Straße im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
Nachrichten-Ticker