Dorfrundgänge im Borgentreicher Stadtgebiet als Herzstück
CDU plant Termine im Wahlkampf

Borgentreich (WB). Das Borgentreicher CDU-Wahlkampfteam um Bürgermeisterkandidat Nicolas Aisch hat sich bei ihrer Strategiebesprechung auf Aktionen und Termine verständigt.

Sonntag, 05.07.2020, 19:26 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 06:44 Uhr
CDU-Bürgermeisterkandidat Nicolas Aisch hat seine Wahlkampftermine geplant.

Neben der bereits gestarteten Kartenaktion werden nun Besuche von Unternehmen und Betrieben terminiert. Ein weiterer Schwerpunkt, um mit den Bürgern in Coronazeiten ins Gespräch zu kommen, sollen die Dorfrundgänge sein. „Diese haben sich bereits im Wahlkampf 2014, wenn auch unter anderen Voraussetzungen, als Informationsplattform bewährt“, berichtet die CDU.

Folgende Termine sind festgelegt worden:

  • Freitag, 10. Juli, Besuch der Unternehmen im Gewerbegebiet „Spiegelberg“ mit Nicolas Aisch, Landratskandidat Michael Stickeln, MdB Christian Haase, Bürgermeister Rainer Rauch und dem Wahlkampfteam.
  • Donnerstag, 16. Juli, Dorfrundgang Muddenhagen/Manrode.
  • Freitag 17. Juli, Dorfrundgang Kernstadt Borgentreich.
  • Samstag, 18. Juli, Gespräch der CDU-Fraktion mit Kandidaten.
  • Donnerstag, 30. Juli, Dorfrundgang Rösebeck.
  • Samstag, 1. August, Dorfrundgang Großeneder.
  • Freitag, 7. August, Dorfrundgang Natzungen/Drankhausen.
  • Samstag, 8. August, Dorfrundgang Lütgeneder.
  • Freitag, 14. August, Treffen mit der Borgentreicher Jugend.
  • Sonntag, 16. August, FU-Veranstaltung mit Imbiss.
  • Donnerstag, 20. August, Dorfrundgang Natingen.
  • Freitag, 21. August, Dorfrundgang Körbecke.
  • Dienstag, 25. August, Dorfrundgang Borgholz.
  • Samstag, 5. September, Infostand am Rewe.

Nähere Informationen zum Beginn und Ablauf will die CDU zeitnah bekanntgegeben. Neben den Borgentreicher Kandidaten steht bei einigen Veranstaltungen Landratskandidat Michael Stickeln für Fragen und Anregungen der Bürger zur Verfügung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7481132?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Dänischer Schlachthof muss vorerst schließen
Die Probleme in Schlachtbetrieben reißen offenbar nicht ab. Nachdem bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück der Betrieb (Foto) wochenlang ruhen musste, wird jetzt ein Betrieb in Dänemark für mindestens eine Woche geschlossen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker