Es geht um 11.640 Katholiken
Pastoraler Raum bleibt Zukunftsmusik

Borgentreich/Willebadessen (WB/sis). Der Pastoralverbund Borgentreicher Land und der Pastoralverbund Willebadessen-Peckelsheim werden zunächst nicht zu einem Pastoralen Raum verschmelzen.

Donnerstag, 09.01.2020, 05:03 Uhr aktualisiert: 09.01.2020, 05:20 Uhr
Symbolfoto. Foto: Federico Gambarini/dpa
Hubert Lange

Hubert Lange

Das hat Thomas Throen­le, Pressesprecher des Erzbistums Paderborn, auf Anfrage des WESTFALEN-BLATTES erklärt. „Im Hinblick auf den geplanten Pastoralen Raum aus den beiden Pastoralverbünden Borgentreicher Land und Willebadessen-Peckelsheim arbeiten wir weiterhin an einer Lösung, ohne dass im Augenblick etwas konkreter gesagt werden könnte. Klar ist, dass die beiden Pfarrer bis zu einer Lösung für die jeweiligen Bereiche die zuständigen Leiter sind“, sagt Throenle.

Werner Lütkefend

Werner Lütkefend

Die beiden Pastoralverbünde sollten ursprünglich 2020 zu einem großen Pastoralen Raum zusammengefasst werden. Einen Leiter dieses Verbundes von 20 Kirchengemeinden mit rund 11.640 Katholiken konnte nicht gefunden werden. Pfarrer Werner Lütkefend bleibt weiter der Leiter des Pastoralverbundes Borgentreicher Land. Hubert Lange bleibt weiter Chef des Pastoralverbundes Willebadessen-Peckelsheim.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7179040?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Arminia und der Karten-Ärger – Hacker-Angriff?
Zu 20 Prozent darf die Schüco-Arena am Samstag ausgelastet werden. Die Registrierung für die etwa 5400 Karten sorgt für Probleme. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker