Vier Verletzte bei Feuer in Borgentreich Gartenhütte brennt nieder

Borgentreich (WB/vah). In Borgentreich ist am Samstagnachmittag eine Gartenhütte niedergebrannt. Vier Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen und kamen ins Krankenhaus, berichtet die Feuerwehr.

Eine Gartenhütte ist in Borgentreich abgebrannt.
Eine Gartenhütte ist in Borgentreich abgebrannt. Foto: Feuerwehr Borgentreich

Die Feuerwehr aus Borgentreich wurde um 16 Uhr zu dem Gartenhüttenbrand in der Kernstadt alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte forderten umgehend noch die Löschgruppe Borgholz nach, weil das Feuer schon auf die angrenzende Garage übergegriffen hatte. Die Gartenhütte wurde vollständig zerstört und die Garage wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach einer Einsatzdauer von etwa drei Stunden rückten alle Kräfte wieder ab.

Zwei zufällig an der Einsatzstelle vorbeikommenden Jugendliche (beide Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Stadt Borgentreich) hatten das Feuer bemerkt, ihre Kollegen und die Bewohner informierte, so dass diese ihr Haus verlassen konnten. Dabei atmeten die beiden Jugendlichen und zwei der Hausbewohner zu viel Rauchgas ein. Alle vier Personen wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei des Kreises Höxter hat die Ermittlungen aufgenommen um die Brandursache zu klären. Insgesamt waren an der Einsatzstelle 33 Einsatzkräfte im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7100910?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F