Borgentreicher Ortschronik in der Bücherei – Tag der offenen Tür am 10. November
Streifzug durch die Stadtgeschichte

Borgentreich (WB). Etwa 6000 Medien hat die Katholische öffentliche Bücherei in Borgentreich. Jetzt sind es zwei mehr. Die »übersetzte« und als Buch gedruckte Borgentreicher Ortschronik ist dazu gekommen. Vorgestellt wird das Werk beim Büchereisonntag.

Mittwoch, 06.11.2019, 10:00 Uhr
Ortschronist Hubertus Hartmann (rechts) hat die 220 Jahre alte Borgentreicher Ortschronik im heutigen Schriftbild als Buch herausgegeben. Das präsentieren (von links) Ortsvorsteher Werner Dürdoth, Bücherei-Leiterin Mechthild Kremper und Bürgermeister Rainer Rauch. Beim Büchereisonntag hält Hartmann einen Vortrag über die Chronik und die Stadtgeschichte. Foto: Beate Gievers

Das »Projekt Ortschronik Borgentreich« wurde um einen weiteren Baustein ergänzt. Nach erfolgreicher Digitalisierung und Veröffentlichung im Internet liegt – passend zum Büchereisonntag – die komplette Ortschronik der Orgelstadt auch analog in gedruckter Form vor. Bürgermeister Rainer Rauch, Ortsvorsteher Werner Dürdoth und Initiator Hubertus Hartmann haben Bücherei-Leiterin Mechthild Kremper jetzt zwei druckfrische Exemplare überreicht.

Viele Jahre schlummerte die im Jahr 1800 begonnene Ortschronik, von der Bevölkerung weitgehend unbeachtet, im Stadtarchiv und wurde vom jeweiligen Ortschronisten Jahr für Jahr mit den wichtigsten Geschehnissen ergänzt.

Hubertus Hartmann führt Chronik als Blog im Internet fort

Als Hubertus Hartmann 2017 dieses Ehrenamt übernahm, erweckte er das alte Buch zu neuem Leben. Der ehemalige Redakteur des WESTFALEN-BLATTES führt seit fast drei Jahren die Chronik live als Blog im Internet (https://chronik-borgentreich.jimdo.com) und ergänzte die Homepage nach und nach um die Niederschriften vergangener Jahre.

Ehrenamtliche übersetzen alte Schriften

Kein einfaches Unterfangen. Denn zuvor war eine aufwändige »Übersetzungsarbeit« erforderlich. Doch es gibt immer weniger Menschen, die noch in der Lage sind, die alten Schriften zu lesen. Ehrenamtliche Transkriptoren der Sütterlinstube im Hamburger Hospital zum Heiligen Geist nahmen sich der in Kurrent und Sütterlin verfassten Texte aus Borgentreich an und übertrugen sie in das heutige Schriftbild. Bei der Digitalisierung halfen zudem Anni Ohlrogge und Marlene Conze aus Borgentreich.

Das Land NRW förderte das auch für andere Kommunen als Vorbild geltende Projekt in diesem Jahr mit einem Zuschuss von 2000 Euro. »Mit Hilfe dieses Heimatschecks konnte neben technischem Equipment auch der Druck des Chronik-Buches finanziert werden«, berichtet Hartmann.

»Ich freue mich, dass die alte Borgentreicher Chronik nun nicht nur im Original und digital, sondern auch als gedrucktes Werk verfügbar ist. Das macht die Borgentreicher Geschichte für viele erfahrbar und erlebbar«, sagt Bürgermeister Rainer Rauch.

Ortschronist spricht über seine Arbeit

Beim Tag der offenen Tür in der Katholischen öffentlichen Bücherei im Seniorenzentrum am Sonntag, 10. November, wird Hubertus Hartmann das Buch vorstellen. Er berichtet über seine Arbeit, liest einige interessante Passagen, mit Bildern illustriert, aus der Ortschronik vor und unternimmt mit seinen Zuhörern einen kleinen Streifzug durch 220 Jahre Borgen­treicher Stadtgeschichte. Der Vortrag beginnt um 14.30 Uhr.

Das Chronik-Buch liegt an diesem Tag zur Ansicht aus. Danach können an Heimatgeschichte Interessierte die Bücher kostenfrei ausleihen.

»Wir haben pro Jahr insgesamt etwa 12.000 Ausleihen«, erklärt Mechthild Kremper. Geöffnet ist die Bücherei sonntags von 8 bis 12, montags von 19.30 bis 20.30 und donnerstags von 17 bis 18 Uhr. 42 Mitarbeiter kümmern sich ehrenamtlich um Ausleihe und Bestandspflege.

»Ich freue mich vor allem, dass auch immer wieder Jugendliche dazu kommen«, sagt Mechthild Kremper. Für sie der Beleg, dass sich auch die jüngere Generation allen gegenteiligen Behauptungen zum Trotz für Bücher und anspruchsvolle Medien interessiert. Der Büchereisonntag soll die Lust am Lesen fördern.

Büchereisonntag

Die Katholische öffentliche Bücherei Borgentreich lädt für Sonntag, 10. November, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr zur großen Buch- und Spieleausstellung ein. Während der Veranstaltung gibt es Kaffee und Kuchen. Der Erlös kommt der Borgentreicher Bücherei zugute, die davon im nächsten Jahr neue Bücher und andere Medien anschaffen möchte. Um 10.30 Uhr wird ein Familiengottesdienst zum Buchsonntag in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist gefeiert. Im Atrium des Seniorenheims findet um 16 Uhr ein offenes Singen mit der Borgentreicher Chorgemeinschaft Arion statt.

...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7044639?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Asta-Sommerfestival 2021 gesichert
Nächstes Jahr soll wieder das Asta-Sommerfestival auf dem Campus der Uni Paderborn gefeiert werden – coronabedingt möglicherweise aber anders als hier im Jahr 2019. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker