Familienforum Borgentreich: 30 weitere Betreuungsplätze für Kinder geschaffen
Kita-Neubau eingeweiht

Borgentreich (WB). Bei hochsommerlichen Temperaturen ist am Sonntag mit Erziehern, Eltern, Kita-Kindern und weiteren Gästen der Neubau des Familienforums Borgentreich eingeweiht worden.

Dienstag, 02.07.2019, 12:00 Uhr
Freuen sich (von links): Bürgermeister Rainer Rauch, MdL Matthias Goeken, Fachbereichsleiter Rolf Husemann, stellv. Landrat Heinz-Günther Koßmann, Leiterin Marita Dürdodt, Architekt Heinrich Flotho und die Kinder. Foto: Anja Kiele-Dunsche

Die bereits vorhandenen vier Gruppen des Familienforums wurden um eine »Regenbogen«-Gruppe mit 30 Jungen und Mädchen ergänzt, 16 von ihnen im Alter unter drei Jahren. Diese Kinder werden nun in dem neuen Gebäude betreut.

Bürgermeister lobt Investition und Umsetzung

»Besucht uns mal im Kindergarten« – mit diesem Lied und einem Gedicht eröffneten die Kinder das Programm. Die Anwesenden, unter ihnen der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Goeken und der stellvertretende Landrat Heinz-Günter Kossmann, waren dieser Aufforderung gerne gefolgt. »Noch vor wenigen Jahren hätte man sich angesichts des demographischen Wandels die Augen gerieben, wenn man gesagt hätte, die Stadt Borgentreich würde ein neues Kindergartengebäude errichten wollen. Und es ist ebenfalls noch gar nicht so lange her, da hätte man sich überhaupt nicht vorstellen können, dass für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren im ländlichen Raum überhaupt ein relevanter Bedarf besteht«, sagte Borgentreichs Bürgermeister Rainer Rauch. Der Neubau sei eine gute und richtige Investition, betonte Rauch. Er sei glücklich über das Ergebnis.

Ihm sei die gute Betreuung der Kleinsten ein besonders wichtiges Anliegen, versicherte MdL Matthias Goeken. »Sie tragen neben den Eltern maßgeblich dazu bei, dass die Kinder neue Dinge erlernen und unterstützen die Eltern in der Erziehung der Kinder«, bedankte sich Goeken beim Team des Familienforums. Bei seiner Enkeltochter könne er gut verfolgen, welche gute und wichtige Arbeit in einer Kindertageseinrichtung täglich geleistet würde.

Spielplatz verbindet Gebäude

Dass schon im Kindergarten Demokratie gelebt werde, verdeutlichte Marita Dürdodt, Leiterin der Kindertagesstätte. »Die Gruppen haben einzelne Kinder aus ihren Reihen ausgewählt, die uns verschiedenen Lieder und Gedichte vortragen.« Unterstützt von ihren Erzieherinnen, die sie musikalisch auf der Gitarre begleiteten, waren die Jungen und Mädchen mit Begeisterung dabei und stolz auf ihre neuen Räume.

Architekt Heinrich Flotho wies vor der offiziellen Schlüsselübergabe darauf hin, wie wichtig eine kindgerechte Architektur für die frühkindliche Entwicklung sei. Sie spiele eine tragende Rolle. Der neue Spielplatz verbinde das alte und das neue Gebäude der Kita.

Pfarrer Werner Lütkefend segnete die Räume schließlich mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder. Mit vielen guten Wünschen für die Einrichtung endete der offizielle Teil. Bei Kaffee, Kuchen, Würstchen und gekühlten Getränken konnte der Neubau anschließend besichtigt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6741833?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker