Das Wasser stand etwa 40 Zentimeter hoch – 13 Einsätze der Feuerwehr Borgentreich
Komplette Reithalle in Großeneder geflutet

Borgentreich (WB). Schwerstarbeit durch Starkregen: Die Feuerwehr in Borgentreich hat am Freitagabend 13 Einsätze absolvieren müssen. Einer davon führte zu einer Reithalle in Großeneder, die komplett geflutet war.

Samstag, 08.06.2019, 14:15 Uhr aktualisiert: 08.06.2019, 14:18 Uhr
In der Nacht zu Samstag hat die Feuerwehr Borgentreich eine komplett Foto: Feuerwehr

Das Wasser lief quer über das Gehöft und flutete den Keller und die Reithalle des Gehöftes. Das Wasser stand dann etwa 40 Zentimeter hoch in der Halle. Hier wurde dann von Seiten der Feuerwehr ein Einsatzschwerpunkt gebildet und versucht die Halle vom Wasser zu befreien.

Zudem wurden im Stadtteil von Borgentreich gleich mehrere Keller überflutet, die von der Feuerwehr ausgepumpt wurden. Auch war die Bundesstraße K21 zwischen Großeneder und Lütgeneder) im Einfahrtsbereich Großeneder überflutet. Die Feuerwehr beseitigte den Schlamm von der Fahrbahn, nachdem das Wasser wieder abgeflossen war.

An den insgesamt 13 Einsätzen der Feuerwehr waren 75 Kräfte beteiligt. In Großeneder waren die Feuerwehren aus Großeneder, Lütgeneder und Borgentreich im Einsatz In Natzungen mussten ebenfalls Keller abgepumpt werden. Auch wurde eine verschmutzte Straße wieder gereinigt so dass Fahrzeugen wieder fahren konnten. In Natzungen waren die Feuerwehren Natzungen und Borgholz im Einsatz. Koordiniert wurden alle Einsätze durch den Einsatzleitwagen der Stadt Borgentreich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6674780?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Stornierte Klassenfahrten: NRW zahlt mehr als 25 Millionen
Symbolbild. Foto: Tom Mihalek/dpa
Nachrichten-Ticker