Hubertus Hartmann für 125 Teilnahmen ausgezeichnet Treue Blutspender geehrt

Borgentreich (WB/aho). Beim Blutspendentermin in Borgentreich hat der Ortsverband Bühne des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zehn treue Blutspender geehrt. Jeweils eine Anstecknadel, eine Urkunde und einen Gutschein überreichten die Ortsverbandsvorsitzende Gabriele Klare und die Blutspendenbeauftragte Ursula Dierkes an die Jubiläumsspender.

Die Geehrten und die DRK-Verantwortlichen (von links) DRK-Referent Frank Goersmeier, Bernd Menne und Sohn Philipp, Ralf Wille, Christina Blome, Michael Göb, Helga Berendes, stv. Rotkreuzleiter Fabian Rehrmann, Klaus-Georg Arendes, Bernd Künkler, Jens Wintermeyer, Blutspendenbeauftragte Ursula Dierkes und DRK-Ortsverbandsvorsitzende Bühne, Gabriele Klare.
Die Geehrten und die DRK-Verantwortlichen (von links) DRK-Referent Frank Goersmeier, Bernd Menne und Sohn Philipp, Ralf Wille, Christina Blome, Michael Göb, Helga Berendes, stv. Rotkreuzleiter Fabian Rehrmann, Klaus-Georg Arendes, Bernd Künkler, Jens Wintermeyer, Blutspendenbeauftragte Ursula Dierkes und DRK-Ortsverbandsvorsitzende Bühne, Gabriele Klare.

Vom DRK-Blutspendedienst West war Referent Frank Goersmeier zur Ehrung gekommen. »30 Prozent der Blutkonserven werden in der Chemotherapie eingesetzt. Natürlich kommen Konservens auch bei Unfällen, bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei Hüftoperationen und anderen Fällen zum Einsatz. Die Palette ist groß«, erklärte Frank Goersmeier.

30 Prozent der Blutkonserven werden in der Chemotherapie eingesetzt

Die wissenschaftlichen Forschungen, künstliches Blut herzustellen, hätten bislang noch kein befriedigendes Ergebnis erbracht. »Um so wichtiger ist es für uns, mehr Spender zu gewinnen«, sagte Goersmeier. Angestrebt würden fünf bis acht Prozent der Bevölkerung, derzeit seien nur drei Prozent regelmäßige Spender. »Umso größer ist unser Dank an sie für ihre Treue und ihr Engagement«, wandte sich Frank Goersmeier direkt an die Spender.

125 Mal spendete Hubertus Hartmann aus Borgentreich bereits Blut. 100 Mal war Bernd Künkler aus Borgen­treich zu einem DRK-Termin gegangen. Ralf Wille aus Lütgeneder und Helga Berendes aus Borgentreich wurden für jeweils 75 Spenden bedankt. Für 50-maliges Spenden wurden Michael Göb aus Borgen­treich und Jens Wintermeyer aus Großeneder mit Nadel, Urkunde und Präsent bedacht. 25 Mal spendeten bisher Bernd Menne aus Lütgeneder, Klaus-Georg Arendes aus Rösebeck, Hubertus Geilhorn und Christina Blome , beide aus Borgentreich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.