Die ältesten Teilnehmer waren 1933 erstmals zum Tisch des Herrn gegangen Feier mit 50 Jubelkommunikanten

Borgentreich (WB/auwi). Herzliche Grußworte richtete Pfarrer Werner Lütkefend beim festlichen Hochamt am Ostermontag an die Gläubigen, besonders aber an die Jubilare, die vor vielen Jahren hier in ihrer »geistlichen Heimat«, der Pfarrkirche St. Johannes Baptist, das erste Mal zum Tisch des Herrn gingen.

Eine große Schar von Jubelkommunikanten wohnte dem Festhochamt mit Pfarrer Werner Lütkefend (vorne links) am Ostermontag in der Borgentreicher Kirche St. Johannes Baptist bei. Hier waren die Kommunionjahrgänge 1968, 1958, 1953, 1948, 1943, 1938 und 1933 zur Jubelfeier in der Kirche und anschließend im Pfarrheim eingeladen.
Eine große Schar von Jubelkommunikanten wohnte dem Festhochamt mit Pfarrer Werner Lütkefend (vorne links) am Ostermontag in der Borgentreicher Kirche St. Johannes Baptist bei. Hier waren die Kommunionjahrgänge 1968, 1958, 1953, 1948, 1943, 1938 und 1933 zur Jubelfeier in der Kirche und anschließend im Pfarrheim eingeladen. Foto: August Wilhelms

Die Jubilare haben vor 50 Jahren (1968) unter Dechant Manfred Lieke, vor 60 Jahren (1958) unter Pfarrer August Ammermann, vor 65 (1953) und 70 Jahren (1948) unter Pfarrer Otto Wulff und vor 75 Jahren (1943) unter Pfarrer Dr. Anton Meyer in dieser Kirche am Weißen Sonntag die erste heilige Kommunion empfangen.

»123 Jubilare wurden angeschrieben, 51 Jubilare haben sich teilweise mit Partnern oder Begleitpersonen angemeldet; andere haben sich gemeldet, können aber aus den unterschiedlichsten Gründen, vor allem aufgrund ihres Alters und wegen Krankheit, nicht teilnehmen«, berichtete Pfarrer Lütkefend.

Jahrgang 1933

Es waren dies vom Kommunionjahrgang 1933 , also vor 85 Jahren: Hilde Wulfhorst (geb. Schulze), Josefine Rose (geb. Kröger), Josefa Winters (geb. Menne), Antonie Hartmann (geb. Kloidt), Maria Müller (geb. Cloidt);

Jahrgang 1938

Jahrgang 1938 (80 Jahre): Karl Dewenter, Hans Tappe, Änne Arendes, Ottilie Sarrazin (geb. Langowski), Anna Schlegel (geb. Peine), Mathilde Pöhler (geb. Rose);

Jahrgang 1943

Jahrgang 1943 (75 Jahre): Heinrich Bannenberg, Hermann Conze, Josef Conze, Ernst Flotho, Karl Josef Herbold, Ignaz Kloidt, Josef Rengel, Hannelore Gabriel (geb. Dohmann), Hildegard Rasche (geb. Dürdoth), Margareta Bell (geb. Cloidt/Happer), Maria Riepe (geb. Menne), Maria Knaup (geb. Sökefeld), Magdalene Trost, Paula Rohde, Maria Hartmann (geb. Gocke), Toni Ellermann (geb. Lotze), Marianne Gocke (geb. Bartoldus);

Jahrgang 1948

Jahrgang 1948 (70 Jahre): Winfried Nagel, Helmut Götze, Fritz Conze, Georg Striewe, Hermann Voss, Josef Riepe, Marianne Voss (geb. Fögen), Anna Stawinoga (geb. Bartoldus), Margarete Nolte (geb. Kloidt), Maria Eikermann (geb. Haverkamp), Magdalene Winnefeld (geb. Höxtermann), Maria Gievers (geb. Wolf), Anni Mörs (geb. Baudis), Luise Bartoldus, Maria Borgmann (geb. Arendes), Ingrid Wolf (geb. Riepe), Marilies Meier (geb. Geilhorn);

Jahrgang 1953

Jahrgang 1953 (65 Jahre): Hermann Gabriel, Albert Geilhorn, Helmut Hillebrand, Erich Geilhorn, Ulrich Lohmann, Dr. Heinz Ulrich Scharf, Regina Las van Bennekom (geb. Biesemann), Doris Fricke (geb. Conze), Elisabeth Kamm (geb. Conze), Antonie Nolte (geb. Geilhorn), Helga Riepe (geb. Herstell), Rosel Theresia Riepe, Annemarie Riepe (geb. Rose), Gertrud Koch (geb. Rose), Henriette Heinkel (geb. Seitz), Lieselotte Schlitzer (geb. Steinriede), Marita Roßmaier (geb. Stüve), Margit Papenkordt (geb. Wetzel);

Jahrgang 1958

Jahrgang 1958 (60 Jahre): Franz Josef Falke, Reinhold Lotze, Josef Schulte, Franz Josef Tewes, Herbert Zintl, Helene Schoppmann (geb. Arendes), Anni Bartoldus, Maria Hennig (geb. Cloidt), Hildegard Wiedemeyer (geb. Conze), Doris/Dorothea Füssel (geb. Herstell), Marielies Schütz (geb. Langowski), Luise Wagner (geb. Lohmann), Ursula Ohlrogge (geb. Muhs), Marita Schulze (geb.Schumacher), Marlis Kloidt (geb. Stamm), Marlis Stamm, Marianna Gottlob (geb. Sztaba);

Jahrgang 1968

Jahrgang 1968 (50 Jahre): Ullrich Eikenberg, Prof. Günter Wilhelms, Matthias Dieckmann, Wilfried Riepe, Werner Bartoldus, Gerhard Fögen, Bernd Arendes, Franz-Josef Rasche, Rudolf Breker, Karl-Heinz Brand, Reiner Dohmann, Helmut Rose, Reinhard Laqua, Jürgen Herbold, Hubert Eikenberg, Hans Stamm, Hans-Dieter Fögen, Reinhard Blome, Werner Haverkamp, Günter Arendes, Harald Zimmermann, Paul Bannenberg, Edeltraud Kösters (geb. Dürdoth), Maria Müller, Marita Behrendes (geb. Hillebrand), Angelika Bartoldus, Renate Conze (geb. Meier), Christine Kloidt, Marion Wiegard, Monika Gieser (geb. Muhs), Margareta Wrede, Hildegard Herbold, (geb. Peine), Gudrun Kröger (geb. Rehrmann), Angelika Altmieks (geb. Rengel), Gertrud Timmermann (geb. Riepe), Maria Berendes, Maria Riepe (geb. Rengel), Heidi Hartmann (geb. Baumann), Claudia Simon-Wiesen (geb. Simon), Angelika Stüve, Roswitha Assauer (geb. Cloidt).

»Es ist ein Tag der Besinnung.«

»Dieser Tag soll für sie ein froher Tag werden. Er ist aber auch ein Tag der Besinnung«, gab ihnen Pfarrer Werner Lütkefend zum Jubelfest mit auf den Weg und erinnerte an den Stellenwert des Glaubens.

Beim anschließenden Imbiss und gemütlichem Beisammensein im Pfarrheim hieß auch der stellvertretende Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Manfred Wegge, die Gäste zu ihrer Jubelfeier willkommen und wünsche ihnen einen regen Austausch über gemeinsame Erinnerungen. Dank galt den ehrenamtlichen Frauen, die für das leibliche Wohl und die Dekoration des Pfarrraumes an diesem Tag Sorge getragen hatten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.