Muddenhagener erinnern mit Fest an Kirchenbau vor 60 Jahren Auf dem Schuttberg der Vorgängerin errichtet

Borgentreich-Muddenhagen (WB). Vor 60 Jahren ist die Kirche in Muddenhagen geweiht worden. Das soll am Sonntag, 3. Juli, gefeiert werden. Das Fest beginnt mit einem Hochamt um 10.30 Uhr in der Kirche. Anschließend geht die Feier mit Gegrilltem sowie Kaffee und Kuchen in der Bergwaldhalle weiter.

Damit die heutige Kirche erhöht gebaut werden konnte, wurde sie auf einem Schuttberg errichtet.
Damit die heutige Kirche erhöht gebaut werden konnte, wurde sie auf einem Schuttberg errichtet. Foto: Christian Geschke

»Die Kirche wurde 1956 von Dechant Bornemann geweiht«, berichtet Elke Wrede vom Pfarrgemeinderat. Muddenhagen ist bis heute Filialgemeinde der Pfarrei St. Vitus im Nachbardorf Bühne. Laut Dorfchronik ist es bereits der dritte Kirchenbau im Dorf. 1955 wurde die zweite, im Jahr 1900 erbaute Kirche abgerissen, da sie von unten feucht geworden war, heißt es in der Chronik.

Damit die heutige Kirche höher stehen konnte, wurde sie auf dem Schuttberg der alten errichtet. Zwischen Baubeginn und Weihe vergingen 19 Monate. »Die Kirche wurde größer gebaut als ihre Vorgängerin. Die Familien Bömmelburg und Rose wurden deshalb umgesiedelt«, heißt es in der Chronik des Dorfes weiter.

Heute gehört Muddenhagen zum Pastoralverbund Borgentreicher Land. Pfarrer ist dessen Leiter Werner Lütkefend.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.