Corona-Untersuchungen: Unterschiedliche Regelungen in Kindergärten und Grundschulen ab kommender Woche
Selbst-Tests für Kinder werden verteilt

Beverungen/Marienmünster -

Nach den Osterferien wird in den Grundschulen vornehmlich wieder digital unterrichtet, während in den Kindergärten ein eingeschränkter Regelbetrieb herrscht. Eine Herausforderung für alle stellen die angekündigten Tests dar – denn ab der kommenden Woche sollen auch alle kleinen Kinder je zwei Mal pro Woche auf eine mögliche Corona-Erkrankung untersucht werden. Von Dennis Pape
Montag, 12.04.2021, 20:45 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 12.04.2021, 20:45 Uhr
In den Kindergärten herrscht derzeit eingeschränkter Regelbetrieb – ab der kommenden Woche sollen die Eltern ihre Kinder daheim testen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
Das WESTFALEN-BLATT hat sich exemplarisch an Grundschulen sowie Kindergärten in Beverungen und Marienmünster umgehört. Die Verantwortlichen sprechen von großen Belastungen – sowohl für die Kinder als auch für Eltern und Mitarbeiter. Unterdessen teilt der Kreis mit, dass die ersten Tests für Kindertageseinrichtungen in dieser Woche verteilt werden. Grundschule Erst am vergangenen Donnerstag verbreitete sich die Nachricht, dass die Schulen in NRW nach den Osterferien noch eine Woche in den Distanzunterricht gehen. Lediglich Abschlussklassen dürften in den Klassenzimmern vor Ort unterrichtet werden. Wieder mussten Schulleiter und Lehrer spontan reagieren. „Es war einmal mehr sportlich“, blickt Nicolay Loges, Leiter der Grundschule Marienmünster in Vörden, auf die vergangenen Tage zurück. Er habe am Donnerstagabend aus der Presse von den Plänen für die erste Woche nach den Osterferien erfahren und betont: „Wir haben dann am Wochenende alle Eltern informieren müssen. Eine solche Situation ist auch für uns frustrierend.“ Glücklicherweise habe man bereits ein funktionierendes Konzept für für den Distanzunterricht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7912875?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7912875?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker