Christian Frewer und sein Team von Stahl- und Metallbau Kronenberg bauen die neuen Weser-Fähren
Schiffsbau made in Herstelle

Beverungen-Herstelle -

Im Sommer sollen sie wieder fahren, die Gierseilfähren zwischen Herstelle und Würgassen sowie Wehrden und dem Anleger am Eulenkrug auf niedersächsischer Seite. Die Schiffe werden von der Stadt Beverungen angeschafft und sind Teil des Förderprojektes „Neugestaltung des Weserufers“. Von Alexandra Rüther
Mittwoch, 07.04.2021, 00:50 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.04.2021, 00:50 Uhr
Die Größe der Fähre ist die Herausforderung für Christian Frewer und sein Team. Mit zwei Staplern wird sie quer gelegt, um durch das Werkstatt-Tor zu kommen.
Gebaut werden sie im ehemaligen Schifferdorf Herstelle, und zwar bei der Firma Stahl- und Metallbau Kronenberg. Deren Mitarbeiter rund um Geschäftsführer Christian Frewer hatten schon einmal ein Schiff auf ihren Werkbänken. 2017 haben sie nämlich die Hersteller Fähre saniert – ehrenamtlich. Das Schiff sollte wegen Altersschwäche aus dem Verkehr gezogen werden. „Aber Herstelle ohne Fähre, das geht nicht“, sagte Frewer damals und setzte das Schiff wieder instand.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7903185?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7903185?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Impfen für die Jahrgänge 1944 und 1945
Symbolbild
Nachrichten-Ticker