B 64: Bahnübergang in Höxter-Ottbergen ab heute eine Woche voll gesperrt – Umleitungen ausgeschildert
Gleisarbeiten auf 1500 Metern Länge

Höxter/Ottbergen (WB) -

Der wichtige und vielbefahrene Bahnübergang „Brakeler Straße“ in Ottbergen ist seit heute, Ostermontag, bis Sonntag, 11. April, 12 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt.

Montag, 05.04.2021, 16:10 Uhr aktualisiert: 05.04.2021, 18:16 Uhr
Der vielbefahrene Bahnübergang in Ottbergen ist ab dem heutigen Ostermontag voll gesperrt - bis nächsten Sonntag. Umleitungen sind seit Tagen ausgeschildert. Hier ein Archivbild von den letzten Bahnübergang-Bauarbeiten im Sommer 2019. Foto: Michael Robrecht

 

Die Deutsche Bahn führt am Bahnübergang Gleis- und Asphaltarbeiten auf einer Gesamtlänge von rund 1.500 Metern durch. Die Arbeiten erfordern eine Sperrung des Bahnübergangs für den Straßenverkehr, Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert.

Die Züge der RB 84 (NordWestBahn) werden in der Zeit von Montag, 5. April, bis einschließlich Freitag, 9. April, zwischen Paderborn Hauptbahnhof und Höxter-Ottbergen und Holzminden durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ersetzt. Am 5. April (Ostermontag) sind nur zwei Zugverbindungen in den Abendstunden betroffen.

Ab Samstag, 10. April fahren die Züge wieder wie gewohnt. Der Ersatzfahrplan ist auf der Homepage der NordWestBahn unter www.nordwestbahn.de verfügbar und in den digitalen Auskunftsmedien der DB (DB Navigator und www.bahn.de) abrufbar.

Für den Straßenverkehr bleibt der Bahnübergang noch bis einschließlich Sonntag, 11. April, 12 Uhr, gesperrt. Fußgänger:innen und Radfahrer:innen können während dem gesamten Bauzeitraum den Bahnübergang passieren.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7901621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Trauer um 80.000 Corona-Tote
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r.) im Gespräch Gottesdienstbesuchern.
Nachrichten-Ticker