Würgassen: Bürgerinitiative organisiert Sternfahrt
Protest auf dem Fahrrad

Würgassen (WB). Die Bürgerinitiative Atomfreies Dreiländereck plant ihre nächste Protestaktion in Form einer Fahrradsternfahrt.

Donnerstag, 03.09.2020, 08:10 Uhr
Für zwei Euro gibt es das fertige „Atompaket“, gern gesehen sind aber auch selbst gebastelte „Gebinde“. Foto: Bürgerinitiative

Dazu heißt es von der stellvertretenden Vorsitzenden Edith Götz: „Das konzeptlose Zentrale Bereitstellungslager (ZBL) in Würgassen soll die Anzahl der Atom-Transporte quer durch Deutschland verdoppeln. Unseren Protest dagegen wollen wir am kommenden Sonntag, 6. September, mit einem Atomtransport per Fahrrad zum Ausdruck bringen.“ Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr an einem der beiden Startpunkte in Bad Karlshafen am Rathaus oder in Beverungen am ZOB.

„Atompaket“

Gegen eine Spende von zwei Euro erhalten die Teilnehmer dort ein fertiges „Atompaket“, oder kommen gleich mit einem kreativen selbst gebauten „Gebinde“ zu einem der beiden Abfahrtspunkten.

Von den beiden Treffpunkten aus startet die Stern-Tour des „ersten Würgasser Atomtransports“ in Richtung Würgassen zum Parkplatz des ehemaligen Kernkraftwerks. „Dort versammeln wir uns dann gegen 15 Uhr vor dem ersten Sicherheitstor zum Abladen der Atompakete an unserem ‚Popup ZBL‘, bevor die Teilnehmer im Anschluss auf dem zweiten Transport ihr Gebinde einem persönlichen ‚Endlager‘ zuführen, so Edith Götz.

Die Bürgerinitiative betont, dass die Teilnahme auf eigene Gefahr und Verantwortung erfolgt. Bei regnerischem Wetter entfällt die Aktion.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563683?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
„Big Brother Award“ für Tesla
Cockpit eines Tesla S: Der US-Konzern erhält den Big Brother-Award, weil der Autobauer reichlich Daten über seine Fahrer sammelt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker