Spielmannszug Würgassen feiert 95-jähriges Bestehen mit zwei kleinen Konzerten am Vereinslokal
Musiker unterhalten auf Weserwiesen

Beverungen-Würgassen (WB). Der Musikverein Spielmannszug Würgassen besteht seit 95 Jahren, 1925 gründeten musikbegeisterte junge Männer den Spielmannszug Würgassen. Dieser Geburtstag sollte in diesem Jahr Ende Juni im festlichen Rahmen und mit befreundeten Vereinen im Weserdorf gefeiert werden.

Dienstag, 07.07.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 08.07.2020, 10:48 Uhr
Im vorgeschriebenen Abstand unterhalten die Aktiven des Musikvereins Spielmannszug Würgassen ihr Publikum auf den Weserwiesen am Vereinslokal „Alte Linde“. Foto: Herbert Sobireg

Alles war organisiert – doch dann kam die Corona-Pandemie. Alle Feierlichkeiten mussten aus Sicherheitsgründen für Musiker und Publikum abgesagt werden.

Feierlichkeiten abgesagt

Es folgten für die Aktiven mehrere komplett musiklose Monate – keine Übungsstunden, keine Auftritte. Nachdem jedoch die wegen der Pandemie von der Politik auferlegten Einschränkungen teilweise wieder gelockert werden konnten, beschloss der Vorstand des Vereins um den Vorsitzenden Andreas Cooper und den Musikalischen Leiter Holger Schmidt, um das ursprünglich geplante Festwochenende zwei kleine Konzerte auf den Weserwiesen am Vereinslokal „Alte Linde“ nach dem festgelegte gesetzlichen Bestimmungen zu veranstalten.

Die Abstandsauflagen wurden eingehalten, die Blasinstrumente am Schallstück mit Stoff überzogen und Kontakte zwischen Musikern und Zuhörern vermieden.

Mit begeistertem Applaus honorierten die zahlreichen auf der Wiese weit verbreitet Zuhörer aus Würgassen und Umgebung die Leistungen der etwa 30 Musiker, die unter der Leitung von Holger Schmidt bekannte Märsche wie den „Kyffhäuser Turnermarsch“, den „Steiger-Marsch“, „Petersburger Marsch“ oder „Mit Sang und Klang“ intonierten.

Begeistertes Publikum

Begeistert zeigten sich die Zuhörer nach so langer Pause des heimischen Musikvereins aber auch von melodiösen Stücken wie „Gablonzer Perlen“, „Auf der Vogelwiese“, „Böhmischer Traum“, „Die Fischerin vom Bodensee“, „Amsel-Polka“ oder „Schützenliesel“. Abschließend fehlen durfte auch nicht „Wo die Weser einen großen Bogen macht“, in das die Zuhörer stimmgewaltig einstimmten.

Das nächste ganz große Ziel für den Musikverein Spielmannszug Würgassen ist nun das hundertjährige Bestehen des Vereins im Jahre 2025, das als Freundschaftstreffen mit vielen befreundeten Vereinen gefeiert werden soll.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7482833?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker