CDU-Stadtverband stellt Kandidaten für die Kommunalwahl am 13. September auf
„Aus der Mitte der Bevölkerung“

Beverungen (WB). Der Vorstand des CDU-Stadtverbandes unter Leitung von Stephan Böker, Günter Weskamp und Joshua Marquardt hat ein klares Ziel für die Kommunalwahl im September ausgegeben: „Wir wollen ein verantwortungsvolles politisches Handeln zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in Beverungen“, sagte Stephan Böker im Rahmen der Aufstellungsversammlung des CDU-Stadtverbandes in der Beverunger Stadthalle.

Mittwoch, 10.06.2020, 16:12 Uhr aktualisiert: 10.06.2020, 17:38 Uhr
Die Kandidaten (je Reihe von links): Adelheid von Hirschheydt, Sonja Schüttemeyer, Mechthild Rose, Sebastian Rapp, Günter Weskamp, Carl-August Schübeler, Joshua Marquardt, Ralph Wessel, Lukas Schaperdot, Andreas Markus Wenzel, Wolfram Rode, Jonas Wagemann, Josef Hartmann und Thomas Sibbe. Foto: CDU

Bereits Ende des vergangenen Jahres habe die CDU mit der Suche nach Kandidaten für die insgesamt 15 Wahlkreise im Stadtgebiet begonnen. In der Kernstadt sind sieben Wahlbezirke mit jeweils einem Direktkandidaten zu besetzen, In den Ortschaften dann nochmals acht. Die jeweiligen CDU-Ortsverbände haben seit Ende Februar die jeweiligen Kandidaten aufgestellt. „Unsere Kandidatinnen und Kandidaten entstammen der Mitte der Beverunger Bevölkerung und haben ein offenes Ohr für deren Anliegen, Probleme und Sorgen.“ Sie kämen aus allen Alters- und Lebensbereichen und würden die Gesamtbevölkerung gut abbilden. Des Weiteren repräsentiere jeder über sein berufliches Umfeld hinaus seinen Bereich, in dem er für die Bevölkerung agieren möchte. „Ziel muss es jetzt sein, die Kandidaten zu einem Team werden zu lassen“, sagte Böker. Die Eckpunkte des Wahlprogrammes seien in den vergangenen Monaten klar herausgestellt worden. Im Rahmen des Wahlkampfes würden die Kandidaten den Bürgerinnen und Bürgern dieses Programm darstellen.

Folgende Personen wurden für die Wahlkreise als Direktkandidaten für den 13. September aufgestellt:

Wahlkreis 1 Beverungen: Mechthild Rose (persönlicher Vertreter: Ralf Göllner), Wahlkreis 2 Beverungen: Carl-August Schübeler (persönlicher Vertreter: Jürgen Neumann), Wahlkreis 3 Beverungen: Anna Vössing (persönlicher Vertreter: Holger Schäfers), Wahlkreis 4 Beverungen: Lukas Schaperdot (persönlicher Vertreter: Luis Hegerring), Wahlkreis 5 Beverungen/Blankenau: Thomas Sibbe (persönlicher Vertreter: Josef Behler), Wahlkreis 6 Beverungen: Jonas Wagemann (persönlicher Vertreter: Karl-Josef Wagemann), Wahlkreis 7 Beverungen: Joshua Marquardt (persönlicher Vertreter: Andre Potthast), Wahlkreis 8 Amelunxen: Wolfram Rode (persönlicher Vertreter: Petra Rolff-Ewen), Wahlkreis 9 Dalhausen Unterdorf: Andreas Markus Wenzel (persönlicher Vertreter: Alexander Behre), Wahlkreis 10 Dalhausen Oberdorf: Sebastian Rapp (persönlicher Vertreter: Stephan Böker), Wahlkreis 11 Drenke/Tietelsen/Rothe: Ralph Wessel (persönlicher Vertreter: Jörg Dierkes), Wahlkreis 12 Haarbrück/Jakobsberg: Josef Hartmann (persönlicher Vertreter: Stefan Bobbert), Wahlkreis 13 Herstelle: Sonja Schüttemeyer (persönlicher Vertreter: Christian Frewer), Wahlkreis 14 Wehrden: Günter Weskamp (persönlicher Vertreter: Christoph Wulff), Wahlkreis 15 Würgassen: Adelheid von Hirschheydt (persönlicher Vertreter: Friedrich Haneke).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7444806?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker