XXL-Baustelle zwischen Beverungen und Lauenförde neigt sich dem Ende entgegen
Eröffnung der Weserbrücke wohl im Juli

Beverungen (WB). Das Ende ist in Sicht. Voraussichtlich ab „etwa Mitte Juli“ wird die neue Weserbrücke zwischen Beverungen und Lauenförde für den Autoverkehr freigegeben.

Mittwoch, 03.06.2020, 03:03 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 22:26 Uhr
Seit Mitte Mai werden die Fußgänger wieder über die neue Brücke geführt, deren Querverschub planmäßig erfolgt ist. Jetzt wird an den Fahrbahnübergängen gearbeitet. Dazu musste der Gehweg am Dienstag zeitweise gesperrt werden. Foto: Alexandra Rüther

„Wir sind dabei, den Eröffnungstermin abzustimmen“, sagt Klaus Ostermann vom Landesbetrieb Straßen NRW. Mit dem Bundesverkehrsministerium sei man im Gespräch, es stehe aber nicht fest, ob und wenn ja wer aus dem Ministerium an der Eröffnung teilnehmen werde. Auch aufgrund der Corona-Beschränkungen stehe noch nicht fest, in welchem Rahmen die Brückenfreigabe gefeiert werden könne.

Unteressen ist die Demontage der Einbauten für den Querverschub, der vor fast vier Wochen problemlos über die Bühne gegangen war, nahezu abgeschlossen. Derzeit wird der neue Überbau abgesenkt (der Querverschub war in erhöhter Lage von etwa 50 Zentimetern erfolgt) – und zwar in fünf Schritten von jeweils zehn Zentimetern von Achse zu Achse. Ist der Überbau dann komplett abgesenkt, werden die Lager gemessen, nachjustiert, auf die Einbautemperatur abgestimmt und die Lagersockel abschließend vergossen.

Rückbauarbeiten laufen bereits

In Beverungen entsteht im Anschluss an das Burggebäude gerade eine neue Sandsteinmauer, auf der auch der Brückenheilige Nepomuk seinen Platz finden wird. Parallel laufen laut Klaus Ostermann auch bereits Rückbauarbeiten. Auf Lauenförder Seite werden die Hilfsfundamente beseitigt und die Spundwände gezogen. Später wird auch das verbreiterte Ufer wieder zurückgebaut. Mit dem Asphaltieren de B 241 im Bereich des Überbaus sei gegen Ende Juni zu rechnen.

Im Juni 2017 hatte der Landesbetrieb Straßen NRW die Pläne für den Neubau vorgestellt. Kosten: etwa 13 Millionen Euro. Zeitweise standen zwei Brücken in Beverungen. Die neue war vier Meter neben der alten und maroden Brücke entstanden, die im Juli vergangenen Jahres schließlich abgerissen wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433096?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Gut gemeint ist nicht gut gemacht
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker