Meinbrexer Gesangverein will neue Projekte angehen
Neue Ehrenmitglieder bei Concordia

Beverungen/Meinbrexen (WB). Ehrungen haben im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins „Concordia Meinbrexen“ gestanden.

Donnerstag, 05.03.2020, 06:04 Uhr aktualisiert: 05.03.2020, 06:20 Uhr
Der Vorstand mit den Jubilaren und neuen Ehrenmitgliedern: (stehend von links) Karl-Heinz Bickmeier,Thomas Schmid-Leisler, Julia Topp, Erika Diezmann, Doris Mewes, Helga Tubbenhauer, Stefan Fahle, Stefanie Timmer, Lena Sobireg, Maike Klages, Matthias Sobireg, Wilfried Sobireg, (sitzend von links) Adelheid Bähre, Jutta Schäfer, Brunhilde Thies und Margret Hartmann.

Vorsitzender Karl-Josef Bickmeier freute sich, Stefanie Timmer, Lena Sobireg, Maike Klages, Stefan Fahle, Matthias Sobireg sowie in Abwesenheit Markus und Elisabeth Blaschek und Kai Bickmeier für zehn Jahre Mitgliedschaft mit einer Urkunde auszeichnen zu können. 25 Jahre bei Concordia aktiv sind Adelheid Bähre, Jutta Schäfer, Helga Tubbenhauer und Helga Beckmann.

Ehrenmitglieder

Weiter ging es mit der Ernennung von Ehrenmitgliedern. Denn in der Satzung des Vereins ist verankert, dass Mitglieder, die älter als 75 sind und mindestens 25 Jahre aktiv singen, zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Diese Bedingungen trafen in diesem Jahr auf fünf Sängerinnen zu.

Unter dem Beifall der Versammlung überreichte Vorsitzender Karl-Heinz Bickmeier die entsprechenden Ehrenurkunden an Brunhilde Thies, Margret Hartmann und Jutta Schäfer. Heidemarie Hartmann und Ingelore Rehpöhler waren leider nicht anwesend und erhalten die Ehrung noch nachgereicht.

In einem kleinen Jahresrückblick wies Karl-Heinz Bickmeier neben vielen kleineren Auftritten zu runden Geburtstagen und anderen Gelegenheiten besonders auf das Weihnachtskonzert im Dezember hin. Dirigent Thomas Schmid-Leisler und alle Sängerinnen und Sänger waren sehr zufrieden mit dem Verlauf dieser Veranstaltung. Bickmeier dankte allen noch einmal für ihren Einsatz in der Vorbereitung und Ausführung des Konzertes.

Nun heißt es, im neuen Jahr weiterzumachen und neue Projekte zu starten. Dirigent Thomas Schmid-Leisler habe schon viele Ideen, wie er verlauten ließ, und würde sich auch sehr über neue Mitglieder freuen, die sich dann jeden Montag um 20 Uhr im Jugend- und Vereinsheim „Alte Schule“ treffen, um gemeinsam zu singen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7310592?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Arminia drohen weitere Geisterspiele
Spiel vor leeren Rängen: Arminias Stürmer Fabian Klos (links) und Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker