Kein eigener Kandidat zur Kommunalwahl in Beverungen CDU unterstützt Grimm

Beverungen (WB). Bürgermeister Hubertus Grimm hat früh angekündigt, auch bei der nächsten Kommunalwahl 2020 als unabhängiger Kandidat anzutreten. Jetzt hat der CDU-Stadtverband auf seiner Jahreshauptversammlung beschlossen, ihn zu unterstützen und „gemeinsam konstruktiv zu arbeiten“.

Die Beverunger CDU will auch nach der Kommunalwahl 2020 mit Bürgermeister Hubertus Grimm zusammen arbeiten. Das Foto von der Jahreshauptversammlung zeigt Grimm mit dem Stadtverbandsvorsitzenden Stephan Böker sowie Joshua Marquardt, Sebastian Rapp, Ralf Göllner, Jonas Wagemann, Günter Weskamp, MdB Christian Haase und Alexander Behre.
Die Beverunger CDU will auch nach der Kommunalwahl 2020 mit Bürgermeister Hubertus Grimm zusammen arbeiten. Das Foto von der Jahreshauptversammlung zeigt Grimm mit dem Stadtverbandsvorsitzenden Stephan Böker sowie Joshua Marquardt, Sebastian Rapp, Ralf Göllner, Jonas Wagemann, Günter Weskamp, MdB Christian Haase und Alexander Behre. Foto: CDU

Skepsis überwunden

„Nach anfänglicher Skepsis gegenüber dem unabhängigen Bürgermeister Hubertus Grimm hat sich die Zusammenarbeit mit ihm und der Verwaltung als konstruktiv und fruchtbar erwiesen. Beide Seiten schätzen einander“, sagt CDU-Stadtverbandsvorsitzender Stephan Böker. Diese Zusammenarbeit wolle die CDU zum Wohle der Stadt fortsetzen. „Gemeinsam wollen beide Seiten dafür Sorge tragen, dass die Stadt Beverungen mit ihren Ortschaften lebens- und liebenswert bleibt“, sagt Böker und betont, dass diese gute Zusammenarbeit auf Gegenseitigkeit beruhe. „Sowohl der Bürgermeister als auch die CDU-Fraktion im Stadtrat schätzen diese fruchtbare Zusammenarbeit und möchten sie gerne auch in der nächsten Wahlperiode fortsetzen.

Beverungen gemeinsam nach vorne bringen

„Auch Hubertus Grimm, das wurde aus persönlichen Gesprächen deutlich, möchte, gemeinsam mit der CDU-Fraktion, an der Fortentwicklung Beverungens weiterarbeiten“, erklärt Böker.

Die CDU stellt derzeit im Beverunger Stadtrat die Mehrheitsfraktion.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108172?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F