Viele Besucher und besondere Atmosphäre beim Almabtrieb in Dalhausen
Vierbeiner verzaubern

Beverungen (WB/fm). Ein tierischer Umzug hat sich am vergangenen Samstag den Weg durch Dalhausen gebahnt. Bei dem alljährlichen und nördlichsten Almabtrieb Deutschlands versammelten sich viele Schaulustige, um die Ziegen bei ihrem Weg durch das Dorf anzusehen.

Montag, 07.10.2019, 18:29 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 13:12 Uhr
Spaß beim Almabtrieb (von links): Maya Wenk, Kurt Wenk und Lenard Schmidt. Foto: Franziska Münster

Abseits von den Oktoberfesten, die schon fester Bestandteil der Kultur nördlich von Bayern sind, hat es in Dalhausen auch eine andere bayerische Tradition geschafft, zu einem Eckpfeiler der Dorfkultur zu werden. Die Teilnehmer des Umzugs kleideten sich in Trachten – Erwachsene und Kinder standen in Lederhose und Dirndl sowie zum Teil mit einer Ziege an der Leine bereit. Auch die vielen Glocken um die Hälse der Ziegen trugen zu der typischen Atmosphäre bei.

Almabtrieb in Dalhausen

1/18
  • Almabtrieb in Dalhausen
Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster
  • Foto: Franziska Münster

Hingucker Kopfschmuck

Ein weiterer Hingucker war der Kopfschmuck der Vierbeiner, den sie erhobenen Hauptes den Dorfbewohnern präsentierten. Stolz führten die Kinder und Jugendlichen die Tiere durch die Straßen. Und als hätte eine höhere Macht ihre Hände im Spiel, spielte das Wetter mit. Nach einigen verregneten Tage zuvor sorgte nicht zuletzt auch der strahlende Sonnenschein dafür, dass der Almabtrieb in Dalhausen viele gut gelaunte Besucher hatte.

Spielmannzug dabei

Angeführt wurde das Spektakel vom Dalhausener Spielmannszug. Auch für deren Mitglieder gehört der Almabtrieb in ihrer Ortschaft mittlerweile dazu. So auch für Benedikt Mapert: »Man trifft sich einfach bei bester Laune. Viele Leute sind auf den Beinen und auch aus den umliegenden Orten sind einige da«. Er hat auch die Veränderungen über die Jahre hinweg erlebt: »Ich war vor 22 Jahren das erste Mal hier, seitdem ist alles größer geworden.« Nach dem Umzug kam es zu einem kurzen Halt neben der Kirche, bei dem die Gäste die Gelegenheit hatten, sich die Tiere genauer anzusehen und sie auch zu streicheln – was besonders für die kleinen Gäste ein großer Spaß war. Der Dalhauser Florian Derenthal war ebenfalls begeistert: »Die Stimmung ist gut, wie immer«. Was vor über 30 Jahren als Spaß angefangen habe, sei mittlerweile fester Bestandteil des Dorflebens.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6986301?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker