Nach 50 Jahren kehrt die 120 Jahre alte »Kaiser Wilhelm« für einige Wochen auf die Weser zurück
Einer der letzten Schaufelraddampfer

Höxter/Beverungen (WB). In einem bekannten Lied heißt es »Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wieder haben«. Dieser Wunsch geht 2020 in Höxter und Beverungen in Erfüllung. Für vier Wochen fährt der historische Dampfer »Kaiser Wilhelm« nach einem halben Jahrhundert Pause wieder über die Oberweser.

Dienstag, 03.09.2019, 07:39 Uhr
Die Crew des 120 Jahre alten Raddampfers will im Jahr 2020 mehrere Wochen lang von Hameln und Höxter aus zu Rundfahrten auf der Weser starten. Es gibt schon Karten. Hier kreuzt das in Lauenburg/Elbe liegende Schiff vor der Hamburger Hafenstadt. Foto: dpa

Für Schiffsliebhaber ist das eine kleine Sensation, für Weser-Fotografen der Höhepunkt des Jahres: Der historische Raddampfer kommt dorthin zurück, wo er Jahrzehnte – bis er 1970 in Richtung Elbe abgedampft ist – tausende Passagiere befördert hat. Der Anlass: 2020 feiert die erste deutsche Museumsdampferlinie für Lauenburg und Hamburg ihr 50. Jahr der historischen Elbfahrten. Höhepunkt dieses Jubiläums soll die Rückkehr des Dampfers an die Weser sein, teilt das Elbschifffahrtsmuseum in Lauenburg mit.

Bis 1970 wurde einer der heute letzten historischen Raddampfer Deutschlands, das imposante Dampfschiff »Kaiser Wilhelm«, auf der Weser auch zwischen Beverungen, Höxter und Holzminden eingesetzt. Dann ist das Schiff an das Lauenburger Elbschifffahrtsmuseum mit Heimathafen in Lauenburg verkauft worden. Nun sollen nach 50 Jahren die mächtigen Schaufelräder des Dampfschiffes die Oberweser durchpflügen, und in den vornehmen Salons können die Reisenden das Panorama von Uferpromenaden wie Höxter oder die Berge im Wesertal genießen.

Zeitplan 2020

Folgender Zeitplan steht fest, und es gibt für Fahrten schon Tickets: Der Raddampfer »Kaiser Wilhelm« fährt am 17. Juli 2020 von Lauenburg nach Bad Bodenteich, von dort am 18. Juli über Kanäle nach Hannover/Vahrenwald und von dort am 19. Juli nach Minden. Dann verlässt er den Mittellandkanal und setzt die Fahrt auf der Weser nach Hameln am 20. Juli fort. Dienstag, 21. Juli, sticht das Schiff um 9 Uhr in »See« und wird um 19 Uhr in Höxter am Anleger erwartet.

Am 22. Juli geht die Fahrt flussaufwärts vorbei an Beverungen und Bad Karlshafen nach Hann. Münden. Mehrfach schippert der »Kaiser« dann bis zum 29. Juli weserauf- und abwärts – immer von Höxter nach Karlshafen oder Hann. Münden. Fahrtzeiten gibt es auf der Internetseite www.raddampfer-kaiser-wilhelm.de. Online-Tickets gibt es bei Eventim und beim Lauenburger Elbschifffahrtsverein unter 0170/1900520 (Montag bis Freitag 9 bis 15 Uhr) oder per Email tickets@raddampfer-kaiser-wilhelm.de.

Kalender mit den fahrzeiten

Der Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums hat einen Kalender für das Jahr 2020 herausgegeben. Der hat mit dem Deck- und Schlussblatt 14 Seiten. Die zwölf Monate enthalten Fotos vom Raddampfer. Im Kalendarium sind die Fahrtage für 2020 aufgeführt und auf dem Schlussblatt ist der Fahrplan in Kurzfassung zu finden. Den Kalender gibt es in den Größen A4 für 7,50 Euro und A3 für 12,50 Euro. Erhältlich ist er während der Fahrten an Bord des Raddampfers und im Elbschifffahrtsmuseum in Lauenburg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6896310?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker