TV-Comedian Ralf Schmitz begeistert mit »Schmitzeljagd« 1000 Zuschauer in Beverungen
Improvisationstalent auf der Bühne

Beverungen (WB/cn). Auf das, was sie an diesem Donnerstagabend erwarten sollte, waren die meisten Zuschauer in der Beverunger Stadthalle nicht vorbereitet. Anstatt sich entspannt nach hinten lehnen zu können, wurde ihr Einsatz gefragt.

Sonntag, 07.04.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 16:04 Uhr
Der Komiker Ralf Schmitz beschert dem Publikum in der Stadthalle am Donnerstagabend unvergessliche Momente mit seinen improvisierten Geschichten. Foto: Celine Niemann

Grund dafür war der Komiker Ralf Schmitz mit seinem neuen Programm »Schmitzeljagd«. Das trage diesen Titel, weil unsere moderne Welt eine hektische Schnitzeljagd nach Glück sei.

Rund 1000 Zuschauer sahen mit Freude dabei zu, wie der »Humor-Flummi« während des Abends über die Bühne hüpfte. Anfangs nicht ganz so erfreut waren die Gäste, die der Komiker zu sich auf die Bühne bat.

So wurden Mutter und Tochter aus der ersten Reihe zu den heimlichen Stars des Abends. Ralf Schmitz veranstaltete mit ihrer Unterstützung ein Improvisationstheater. Durch einen Zufallsgenerator, die Vorlieben des Publikums und das schauspielerische Talent der Akteure entstanden urkomische Szenen.

Zuschauer sollen Soundeffekte erzeugen

Während diesen sprachen der Comedian und TV-Moderator sowie seine junge Bühnenpartnerin mit lustigen Akzenten. Sie mussten reichlich Emotionen zeigen.

Anschließend ließ Ralf Schmitz einen Liebesfilm mit dem vom Publikum ausgesuchten Titel »Fifty Shades of Schmitz« entstehen. Dazu bat er Mutter Martina aus der ersten Reihe zu sich. Ihre Aufgabe: Die Soundeffekte des Films.

Dann begann der »Humor-Flummi« damit eine Liebesgeschichte zu erzählen, die er mit schauspielerischen Einlagen untermauerte. Das Publikum hielt es nicht mehr auf den Stühlen, als Martina die dazu – mehr oder weniger – passenden Hintergrundgeräusche von sich gab.

Die Improvisationseinlagen gefallen

Die Improvisationseinlagen gefielen der Zuschauerin Jana Husemann aus Würgassen besonders gut: »Ich finde die nachgemachten Akzente wirklich lustig. Ralf Schmitz nimmt sich selber nicht so ernst, was ihn sympathisch macht. Außerdem finde ich es gut, dass er das Publikum miteinbezieht.«

Nicht sehr amüsant war die Imitation der Comedy-Kollegen des gebürtige Leverkuseners. Als er Bülent Ceylan oder Paul Panzer kopierte, blieben die großen Lacher dann auch aus.

Im Laufe des weiteren Abends setzte sich Ralf Schmitz mit dem »Abenteuer Leben« auseinander und suchte nach Antworten auf Fragen wie »Warum ist jung sein heute so ein Stress – und warum will dann trotzdem niemand alt werden?« oder: »Wie schaffe ich es bloß, tatsächlich jede Serie zu gucken, die mir empfohlen wird?«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6521898?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Polizei: Kaum mehr Hoffnung für vermisste 26-Jährige
Der Schluchtensteig: Hier war die Bad Lippspringerin wandern. Foto: Schluchtensteig Schwarzwald
Nachrichten-Ticker