Das Museum in Dalhausen feiert seinen 25. Geburtstag mit Flecht-Exponaten aus neun Nationen.
Korbmacher-Museum feiert Jubiläum

Dalhausen (WB). »Oh, das ist aber ‘ne große Nummer. Ob das klappt?«, sagte Dr. Andreas Knoblauch-Flach (VHS) damals, als das Ehepaar Butterweck ihm das Konzept »Flechtsommer« vorstellte. Jetzt findet die Akademie bereits zum sechsten Mal statt – in ganz besonderem Rahmen.

Mittwoch, 03.04.2019, 08:11 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 08:50 Uhr
Dr. Andreas Knoblauch-Flach (VHS), Gerhard Ewerling, Jürgen Böker (Heimatverein Dalhausen) und die Dalhäuser Korbmacher Hansgert und Ursula Butterweck präsentieren stolz und zuversichtlich das Jubiläumsprogramm in der Werkstatt des Korbmacher-Museums. Foto: Roman Winkelhahn

Ein Vierteljahrhundert wird das Korbmacher-Museum jung. Jung – weil 25 Jahre für ein so traditionsreiches Museum keine lange Zeit sind. Unzählige Künstler und Unmengen an einzigartigen Exponaten wurden in den kleinen Räumen des Museums im Dalhäuser Ortskern bereits gezeigt – nicht nur Körbe, sondern auch Gemälde, Skulpturen und Installationen.

Geburtstagsgrüße von 25 Künstlerfreunden

In diesem besonderen Jahr, dem Jubiläumsjahr, dreht sich jedoch alles ums Geflecht. Kleine Körbe, große Körbe, solche zum Befüllen und solche, die unhandlich, speziell und einfach nur schön sind.

Die Vielfalt der Möglichkeiten, die das Flechthandwerk zu bieten hat, wird von Sonntag, 14. April, bis Sonntag, 26. Mai, in der Jubiläumsausstellung »25 Jahre – 25 Körbe« präsentiert. 25 Künstlerfreunde haben dem Dalhäuser Museum geflochtene Geburtstagsgrüße zukommen lassen.

Die Exponate stammen aus insgesamt neun Nationen, die alle schon einmal in der Akademie Flechtsommer vertreten waren: Spanien, Frankreich, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Dänemark, Italien, Polen und Deutschland. »Einige Künstler werden im Sommer auch wieder als Dozenten hier sein«, verspricht Hansgert Butterweck. Sie verbinde eine »europaweite Korbmacherfreundschaft«.

»Das Zentrum der Korbflecht-EU«

»Dalhausen ist das Zentrum der Korbflecht-EU«, betont Dr. Knoblauch-Flach. Künstler tauschen im Museum während der Workshops Erfahrungen aus, lassen sich inspirieren und bringen neue Ideen in die Werkstatt der Butterwecks. »Sie alle schätzen das Museum sehr«, erzählt Jürgen Böker vom Heimatverein. Das Traditionsdorf Dalhausen habe sich mit der Zeit als wichtiger Modernisierungsfaktor des Flechthandwerks ausgewiesen, als Treffpunkt für kreative Köpfe aus ganz Europa.

Nun bedauert das Team des Museums sehr, dass nur wenig von den Workshops und Veranstaltungen nach außen dringt. Doch eine Lösung steht bereits parat, zugeschnitten auf das Jubiläum: »Ich und mein Lieblingskorb«, eine Mitmach-Fotoausstellung für alle, die etwas zum Festjahr beitragen wollen. Die Bilder können auf der eigens dafür eingerichteten Website ichundmeinlieblingskorb.de hochgeladen werden. Vom 14. Juli bis 1. September werden sie im Museum gezeigt.

»Wir haben nicht nur Staub in den Vitrinen, sondern wir machen auch was daraus«, erklärt Hansgert Butterweck. Weil es das Traditionshandwerk des Korbflechtens nachhaltig weitergibt, darf sich das Korbmacher-Museum mit dem Siegel »Immaterielles Kulturerbe« schmücken.

Das Jubiläumsprogramm

Jubiläumsausstellung »25 Jahre – 25 Körbe«, Korb-Exponate aus neun Nationen: 14. April bis 26. Mai. Vernissage am Sonntag, 14. April, um 11.30 Uhr mit Grußwort des Landrats Friedhelm Spieker, Jubiläumsvortrag von Hansgert Butterweck und musikalischer Untermalung.

Bildausstellung »Elfenreigen, Hochzeitstraum, Jesus am Ölberg und Taubenmadonna«, Bilderschmuck im 19. und 20. Jahrhundert: 2. Juni bis 7. Juli.

Mitmach-Fotoaktion »Ich und mein Lieblingskorb«: 14. Juli bis 1. September.

Sechste Auflage der »Akademie Flechtsommer 2019« in Kooperation mit der VHS Beverungen: 19 Juli bis 11. September ( www.flechtsommer.de ).

Fotoausstellung »Start ins Leben«, Einschulungsfotos: 22. September bis 27. Oktober.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6514778?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Punktloser Start
Ab durch die Mitte: Kiels Fabian Reese gegen die Paderborner Maximilian Thalhammer (links) Dennis Srbeny. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker