23 Aussteller beim Tag der Jugendbeteiligung – Projekte vernetzen sich
»Die Jugend ist unsere Zukunft«

Beverungen (WB). Anbieter der Jugendarbeit im Kreis Höxter vernetzen – dieses Ziel wurde am Samstag mit dem »Tag der Jugendarbeit« am Schulzentrum Beverungen erreicht. An 23 Ständen zeigte sich, wie breit die Arbeit für und von Jugendlichen in der Region aufgestellt ist.

Montag, 01.04.2019, 08:23 Uhr aktualisiert: 01.04.2019, 08:50 Uhr

Denn Jugendliche im Kreis Höxter vertreiben sich ihre Zeit keineswegs nur mit dem »Daddeln« am Smartphone oder Spielekonsole. Vielmehr sind sie, das zeigte die Veranstaltung am Wochenende, zum Teil sehr traditionell und auch im Dienste der Allgemeinheit unterwegs. Aus diesem Grund waren in Beverungen nicht nur Träger der freien Jugendarbeit vertreten. Auch das THW aus Warburg, die Jugendfeuerwehr des Kreises Höxter oder der Spielmannszug Kollerbeck zeigten, dass Jugendliche hier immer noch eine Heimat und eine gleichzeitig erfüllende und sinnvolle Betätigung in ihrer Freizeit finden.

Audi mit Vorschlaghammer zertrümmert

Mit einem besonderen und auch umstrittenen Projekt beteiligte sich das Jugendzentrum Steinheim, der »Eckpunkt«, an dem Info-Tag. Mit Vorschlaghammer und Baseballschläger konnten die Besucher auf einen von Jugendlichen bemalten und gestalteten Audi A4 einschlagen. »Das Projekt kam sehr gut an«, berichtet Betreuer Hans Krautheim. Im Anschluss an das »Car-Wrecking« wurden die Jugendlichen über ihre Gefühle und Alternativen zur Gewalt befragt. Auch während der Aktion wurde

Tag der Jugendbeteiligung

1/11
  • Aussteller beim Tag der Jugendbeteiligung in Beverungen Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier
  • Foto: Ralf Brakemeier

besonders darauf geachtet, dass sich alle Teilnehmer auch in dieser Situation an Regeln halten. »Unser Ziel haben wir aber schon vorher erreicht«, findet Sozialarbeiter Sebastian Riegel. Die Jugendlichen hätten die Idee zu der Aktion entwickelt und umgesetzt.

Konzept für Beverungen 2030

»Was fehlt der Jugend?« Auf diese Frage sucht auch die Stadt Beverungen Antworten. »Dazu erstellen wir das Konzept ›Beverungen 2030‹, um die richtigen Schwerpunkte für die nächsten zehn Jahre zu setzen, schließlich ist die Jugend unsere Zukunft«, sagt Bürgermeister Hubertus Grimm beim Tag der Jugendbeteiligung. Auch Landrat Friedhelm Spieker, der die Veranstaltung eröffnete, fand: »Heute ist ein guter Tag für die Jugendlichen im Kulturland Kreis Höxter.« Wichtig sei, die jungen Menschen für mehr Beteiligung zu aktivieren und sie auch mehr an Entscheidungen teilhaben zu lassen.

Außerdem wies Spieker auf das Kreisspiel hin, das an diesem Wochenende gestartet ist. Unter der Adresse https://de-de.facebook.com/Jugendarbeit2.0/ können sich Jugendliche ab 14 Jahren, die Teilnehmer müssen Gruppen aus zwei bis sechs Personen bilden, informieren. Die Gruppen müssen Aufgaben in ihrem Heimatort erfüllen. Erster Preis ist eine Spielekonsole.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6509604?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker