ökumenischen Carnevalsgottesdienst in Beverungen – Prunksitzung am 16. Februar
Gottesdienst eröffnet heiße Sessionsphase

Beverungen(WB). Der Carnevalsverein Weserbrücke (CVWB) startet auch in diesem Jahr mit einem ökumenischen Carnevalsgottesdienst in die heiße Phase der Session; und zwar am Sonntag, 10. Februar, um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Beverungen.

Mittwoch, 06.02.2019, 11:52 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 11:56 Uhr
Der CVWB startet mit einem Gottesdienst in die Session. Foto: Laura Dunkel

Der Gottesdienst steht unter dem Motto »1 sein« und wird von Pastor Stephan Massolle und Jugenddiakon Dirk Stelter zelebriert. Die musikalische Begleitung wird durch die Organistin Silke Lüpkes und den Posaunenchor Lauenförde übernommen. »Die Lieder und Gebete sowie die Predigt sind versehen mit Frohsinn, ohne dass dabei die Frömmigkeit außer acht gelassen wird«, so die Organisatoren. »Mit fröhlichen Liedern und Texten wollen wir Narren für alle beten, die an den carnevalistischen Veranstaltungen als Aktive oder aber als Zuschauer teilnehmen«, sagt CVWB-Präsident Friedhelm Dierkes. Dieser Gottesdienst richte sich an alle Carnevalisten und Nichtcarnevalisten.

Prunksitzung

Noch sind einige Eintrittskarten für die große Prunksitzung am Samstag, 16. Februar, in den Vorverkaufsstellen (Volksbank Lauenförde und Sparkasse Beverungen) zu haben.

Internet

Seit einigen Wochen ist die Internetseite des Vereins komplett überarbeitet und neu gestaltet. Im Download-Bereich finden sich auch die Formulare für die Anmeldung zu den verschiedenen Umzügen. www.cvwb.net.

Maskenball

Auch für den beliebten Kostüm- und Maskenball am Samstag, 2. März, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Anmeldungen sind ab sofort bei Christiane Welling möglich. Am Veranstaltungsabend müssen die Anmeldungen bis 20.30 Uhr erfolgen. Die Reihenfolge für die Präsentation wird zu Beginn ausgelost. Für den Einmarsch und die Choreografie stehen den Gruppen jeweils fünf Minuten zur Verfügung. Einzelkostüme (bis zwei Personen) können nicht gleichzeitig bei den Gruppenkostümen teilnehmen. In der Jury werden keine Ortsansässigen vertreten sein.

»Dabeisein lohnt sich, denn es wird wieder attraktive Preise für die erstplatzierten Gruppen- und Einzelkostüme geben«, verspricht der CVWB.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6373350?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Tönnies übernimmt 6000 Werkvertragsarbeiter
Mitarbeiter in der Zerlegung des Tönnies-Stammwerks in Rheda-Wiedenbrück. Foto:
Nachrichten-Ticker