Winfried Langner (82) geht im Sommer 2018 auf große »Bayerntour« »Deutz-Willi« will es wieder wissen

Holzminden-Lauenförde (WB). Erst im August dieses Jahres ist Rentner Winfried Langner (»Deutz-Willi«) von seiner großen Osteuropa-Tour zurückgekehrt. Sein Trecker »Robert« und der kleine Wohnwagen »Schnecke« hatten ihn 6000 Kilometer durch Lettland, Polen, Litauen und Estland bis ins russische St. Petersburg gebracht.

Von Sarah Schünemann
Winfried Langner (»Deutz-Willi«) ist reiselustig und viel mit seinem Traktor unterwegs.
Winfried Langner (»Deutz-Willi«) ist reiselustig und viel mit seinem Traktor unterwegs. Foto: Harald Iding

Schon seit 2006 fährt er mit seinem treuen, 46 Jahre alten Traktor durch die Welt. Mittlerweile ist er bekannt wie ein bunter Hund: Unter großem Jubel und von Kameras begleitet traf er damals am deutschen Generalkonsulat von St. Petersburg ein. Geplant war dieses Jahr eigentlich eine Reise nach Argentinien, von der sein Arzt ihm aber wegen der großen Hitze in Südamerika abrat.

Am 1. Mai in Scheidingen zu Gast

Jetzt plant der fitte 82-Jährige seine Route für das kommende Jahr. Voraussichtlich wird er am 30. April starten, um am 1. Mai wieder an »Theos Treckertreff« in Scheidingen teilnehmen zu können.

Über Sauerland in Richtung Süden

Danach geht es dann über das Sauerland in Richtung Bayern. Eine Woche braucht er schätzungsweise für die rund 560 Kilometer bis an die bayrische Landesgrenze. Er wird sich aber vier Wochen Zeit lassen, um nach Bayern zu gelangen, denn erst am 17. Juni startet dort in Thannhausen das sechste internationale »Deutz-Oldtimer Treffen«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.