Karl-Heinz Golenia (68) entdeckt exotische Echse an der B83 Wem gehört der Waran?

Beverungen (WB/iwas). Nach dem Fund eines Warans am Dienstagabend auf der Bundesstraße 83 zwischen Beverungen und Herstelle geht die Polizei davon aus, dass das Tier ausgesetzt worden ist. Die Beamten suchen nach dem Besitzer der gut einen Meter langen Echse.

Karl-Heinz Golenia ist Motorradfahrer aus Leidenschaft. Auf seiner Abendtour am Dienstag entdeckte er den Waran auf der Bundesstraße 83 bei Beverungen.
Karl-Heinz Golenia ist Motorradfahrer aus Leidenschaft. Auf seiner Abendtour am Dienstag entdeckte er den Waran auf der Bundesstraße 83 bei Beverungen. Foto: Isabell Waschkies

Wie gestern bereits kurz berichtet, war es ein Motorradfahrer, der das eigentlich in Afrika und Südostasien heimische Tier an der Schnellstraße entdeckte . Karl-Heinz Golenia (68) aus Brakel hielt das Reptil zunächst für einen Baumstamm. »Aus dem Augenwinkel heraus sah ich schließlich, dass sich der vermeintliche Baumstamm plötzlich bewegte«, erinnert sich Golenia, der mit seiner Maschine seit mehr als 20 Jahren auf dieser Strecke unterwegs ist.

Gut einen Meter lang ist der Waran. Foto: Polizei

Die Beamten sind nun auf der Suche nach dem Besitzer des Warans. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0 52 71/96 20 entgegen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Donnerstag, 15. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Höxter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.