Stiftung Wohlfahrtspflege fördert Pflegedienst in Kollerbeck sowie den Caritasverband Höxter mit hohen Summen
Pflegedienste werden digitaler

Marienmünster-Kollerbeck -

Der Pflegedienst Jung & Alt in Kollerbeck erhält eine Förderung der landeseigenen Stiftung Wohlfahrtspflege in Höhe von 100.000 Euro. Das hat am Dienstag der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Goeken mitgeteilt. Das Geld soll in ein Projekt mit dem Titel „Pflege-Versorgung-Teilhabe“ fließen und dabei helfen, dass ältere Menschen auch in kleinen Dörfern mit nicht so guter Verkehrsanbindung länger in ihren eigenen vier Wänden leben können. Der Zuschuss steht noch unter dem Vorbehalt der Prüfung der Fördervoraussetzungen im Einzelnen. Von Marius Thöne
Mittwoch, 21.04.2021, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 21.04.2021, 06:00 Uhr
Über das Tablet können beispielsweise auch die Blutdruckwerte des Patienten direkt erfasst und gegebenenfalls an den Arzt weitergeleitet werden. Foto: dpa
Wenn das Geld in Kollerbeck ankommt, sollen damit unter anderem digitale Endgeräte wie Tablets für die Mitarbeiter im Pflegedienst angeschafft werden. Die Geräte sollen helfen, den Dokumentationsaufwand zu verringern, um „mehr Zeit für die pflegerischen Aufgaben zu haben“, sagt Thomas Knopf vom Sozialen Dienst bei Jung & Alt. Bislang funktioniere das noch weitestgehend auf Papier.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7926507?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7926507?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker