Corona-Situation im Kreis Höxter
Inzidenzwert weiter gesunken

Höxter -

4092 Personen im Kreis Höxter sind wieder genesen. Der Inzidenzwert lag am Sonntagmorgen bei 90,56 und ist damit weiter gesunken.

Sonntag, 18.04.2021, 14:00 Uhr
Der Inzidenzwert im Kreis Höxter ist weiter gesunken. Foto: dpa

Der Inzidenzwert im Kreis Höxter ist weiter gesunken. Lag er am Samstag noch bei 98,36, gab das Robert-Koch-Institut am Sonntag (Stand 00.11 Uhr) einen 7-Tages-Inzidenzwert von 90,56 an. Den höchsten Inzidenzwert im Kreis weist Borgentreich mit 200,51 auf, gefolgt von Höxter mit 139,57. 19 Personen im Kreis sind neu infiziert, somit hat der Kreis Höxter 242 aktiv Infizierte. Von den bisher 4472 (+23) bestätigten Fällen sind 4092 (+4) Personen wieder genesen.

 

Blick in die Kommunen

Bad Driburg: 45 (+1), Stadt-Inzidenz 83,86.

Beverungen: 14 (-1), Stadt-Inzidenz 22,52.

Borgentreich: 23 (+4), Stadt-Inzidenz 200,51.

Brakel: 26 (+/-0), Stadt-Inzidenz 49,34.

Höxter: 59 (+6), Stadt-Inzidenz 139,57.

Marienmünster: 1 (+/-0), Stadt-Inzidenz 0,00.

Nieheim: 5 (-1), Stadt-Inzidenz 49,73.

Steinheim: 25 (+/-0). Stadt-Inzidenz 70,83.

Warburg: 36 (+6), Stadt-Inzidenz 85,54.

Willebadessen: 8 (+4), Stadt-Inzidenz 85,27.

 

Impfungen

„Die Impfungen gehen im Kreis Höxter deutlich voran. Wir haben bei den Erstimpfungen bereits eine Impfquote von fast 24 Prozent der Bevölkerung erreicht“, sagt Landrat Michael Stickeln zuversichtlich. Mehr als 33.000 Menschen haben bereits ihre Erstimpfung erhalten (Stand: 15. April). Die Zahl der Zweitimpfungen ist auf fast 11.000 angestiegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7922490?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker