Kreis Höxter vermeldet 43 Neuinfektionen
Ein weiterer Todesfall in Brakel

Höxter -

43 Corona-Neuinfektionen vermeldet der Kreis Höxter von Mittwoch auf Donnerstag. Eine weitere Person aus Brakel ist im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben, sodass sich die Zahl der Toten auf 89 erhöht.

Donnerstag, 28.01.2021, 09:51 Uhr aktualisiert: 28.01.2021, 11:26 Uhr
43 Neuinfektionen gab es von Mittwoch auf Donnerstag im Kreis Höxter Foto: imago images/MiS

. Der Inzidenzwert ist erneut deutlich auf 136 gesunken. Die Zahl der aktiv Infizierten stieg im Vergleich zum Vortag um 38 auf 498. Vier Menschen wurden als wieder genesen eingestuft.

Blick in die Kommunen

Bad Driburg: Aktiv Infizierte 64 (+5); Neuinfektionen 6.

Beverungen: Aktiv Infizierte 22 (+4); Neuinfektionen 3.

Borgentreich: Aktiv Infizierte 40 (+5); Neuinfektionen 6.

Brakel: Aktiv Infizierte 111 (+2); Neuinfektionen 5.

Höxter: Aktiv Infizierte 76 (+10); Neuinfektionen 10.

Marienmünster: Aktiv Infizierte 18 (-); Neuinfektionen 0.

Nieheim: Aktiv Infizierte 28 (+4); Neuinfektionen 4.

Steinheim: Aktiv Infizierte 37 (+3); Neuinfektionen 3.

Warburg: Aktiv Infizierte 63 (+4); Neuinfektionen 4.

Willebadessen: Aktiv Infizierte 39 (+1); Neuinfektionen 2.

Volle Intensivstationen

Stand Mittwochnachmittag wurden sieben Corona-Patienten auf den Intensivstationen der Krankenhäuser Bad Driburg, Höxter (KHWE) und Warburg (Helios) behandelt, fünf davon mussten laut DIVI-Intensivregister beatmet werden. Insgesamt waren von den 29 zur Verfügung stehenden Intensivbetten 25 belegt. Noch angespannter war die Situation in Holzminden. Dort waren alle elf Intensivbetten belegt. Vier Corona-Patienten wurden intensivmedizinisch betreut, alle wurden beatmet. Diese Werte sind allerdings nur eine Momentaufnahme. Neue Zahlen werden für Donnerstagnachmittag erwartet.

Impfbericht

Im Kreis Höxter haben nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung haben bis Mittwoch 3194 Menschen die erste Corona-Impfung erhalten. Dabei handelt es sich um 1520 Bewohner von Pflegeeinrichtungen und 1674 Menschen, die die Impfung aus beruflichen Gründen bekommen haben, also Alten- und Krankenpfleger. Die zweite Impfdosis, nach der der volle Schutz vor dem Corona-Virus erreicht wird, haben 675 Menschen erhalten. Davon 318 Bewohner von Pflegeeinrichtungen und 357 Menschen aus beruflichen Gründen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7788108?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
NRW holt alle Schüler schrittweise zurück
NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP).
Nachrichten-Ticker