Inzidenzwert im Kreis Höxter weiter unter 200
Vier weitere Todesfälle

Kreis Höxter (WB/RB) -

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie meldet das Gesundheitsamt am Dienstag vier weitere Todesfälle im Kreis Höxter, jeweils einen in Borgentreich, Höxter, Steinheim und Willebadessen. Damit steigt die Zahl der Personen, die an oder mit dem Virus verstorben sind, auf 69.

Dienstag, 19.01.2021, 08:36 Uhr aktualisiert: 19.01.2021, 09:16 Uhr
Vier weitere Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis Höxter verstorben. Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Die Sieben-Tages-Inzidenz (wichtig auch für Aufhebung der 15-Kilometer-Regel) fällt leicht und bleibt mit 167,6 Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche weiter unter der 200er-Marke. Insgesamt haben sich zwölf Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert, 37 gelten seit Dienstag als wieder genesen. Die Zahl der aktiv Infizierten fällt also um 29 auf jetzt 402.

Die Zahlen aus den Städten (in Klammern die Veränderungen zum Vortag): Bad Driburg 45 (-2), Beverungen 24 (-5), Borgentreich 42 (-1), Brakel 78 (-3), Höxter 43 (-4), Marienmünster 21 (0), Nieheim 16 (0), Steinheim 34 (-3), Warburg 54 (-5), Willebadessen 45 (-6).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7773469?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Bewusst eine Eskalation vermeiden
Besetzer im Wald am Steinhausener Weg sitzen in den Baumkronen auf Paletten. Einige Bäume sollten bis zum 28. Februar (danach gilt ein allgemeines Fällverbot) für die Laibach-Verlegung entfernt werden. Die Firma Storck verzichtet jetzt bewusst auf eine zeitnahe Räumung, um eine Eskalation zu vermeiden.
Nachrichten-Ticker