Yebo-Adventsbasar im Dorfladen Dringenberg – Frist für Kochbuch verlängert
Theke schafft mehr Platz für Fleisch

Bad Driburg-Dringenberg (dp). Der Dorfladen in Dringenberg entwickelt sich seit seiner Gründung im Jahr 2018 stetig weiter: Jetzt ist eine neue Kühltheke angeschafft worden – mit finanzieller Unterstützung durch das Leader-Programm der Europäischen Union, durch das innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden.

Donnerstag, 05.11.2020, 22:00 Uhr
Die ehrenamtlichen Geschäftsführer Sandra Mönnikes und Marcel Rehermann vor der neuen Kühltheke. Sie wurde mit finanzieller Unterstützung durch die EU gekauft. Foto: Dennis Pape

Der Dorfladen im Herzen der Ortschaft habe damit vier Quadratmeter Präsentationsfläche gewonnen, erläuterten die ehrenamtlichen Geschäftsführer Sandra Mönnikes und Marcel Rehermann. „Und die wiederum können wir gut gebrauchen – unter anderem ist die Fläche für Fleischprodukte von Bartoldus aus Bühne bislang deutlich kleiner gewesen. Unsere Kunden schätzen diese regionalen Produkte, die wir nun besser und vielfältiger präsentieren können“, so Rehermann. Sandra Mönnikes ergänzt: „Außerdem haben wir Kapazitäten für den Tiefkühlbereich gewonnen, können hier mehr Gemüse sowie Kartoffel-, Fisch- und Geflügelprodukte anbieten.“ Die gekühlten Einweggetränke seien im Zuge der Umstrukturierung auf ein Minimum begrenzt worden – der Dorfladen setze voll auf den ressourcenschonenden Mehrwegbereich. „Die ersten Reaktionen unserer Kunden sind durchaus positiv“, betont die Geschäftsführerin. Die Kosten für die neue Kühltheke belaufen sich auf 11.500 Euro netto, 65 Prozent wurden aus europäischen Mitteln bezuschusst. „Die Beantragung und auch das Abrufen von Fördermitteln ist immer wieder mit einem hohen bürokratischen Aufwand verbunden. Wir bedanken uns daher bei Bernd Nahen aus unserem Beirat, der sich darum gekümmert hat“, sagt Rehermann.

Whatsapp-Gruppe hilft

Dass die Dorfgemeinschaft in Dringenberg intakt ist, hat sich einmal mehr auch beim Aufbau der 550 Kilogramm schweren Kühltheke bewiesen. „Wir dachten zunächst, die Theke wäre auf Rollen. Als wir nun zu zweit hilflos vor dem Laden standen, haben wir in der Whatsapp-Gruppe ‚Dringenberg hilft sich‘ nach fünf starken Jungs und drei Decken gefragt – und fünf Minuten später standen bereits mehr als genügend Helfer vor der Tür“, erzählt Marcel Rehermann mit einem Augenzwinkern.

Die beiden Geschäftsführer teilen außerdem mit, dass der traditionelle Yebo-Adventsbasar dieses Mal wegen Corona vom 21. November bis zum 28. Dezember im Dorfladen und nicht im Pfarrheim stattfinden wird. „Adventskränze und Gestecke hat die Caritas rechtzeitig zum Adventsbeginn gefertigt – sie werden vom 21. November an bei uns verkauft. Die Grundschulkinder basteln derzeit ebenfalls fleißig und stellen ab dem 28. November ihre Kreationen aus“, erläutert Sandra Mönnikes. Darüber hinaus können sich noch bis diesen Samstag, 7. November, alle Interessierten am Dringenberger Kochbuch beteiligen und Rezepte einreichen – die Frist ist verlängert worden. „Es ist ganz einfach: Bringen Sie Ihr Lieblingsrezept im Dorfladen vorbei oder schicken Sie es per Mail an Kochbuch@Dringenberger-Dorfladen.de“, erklärt sie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7665074?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker