Frisiersalon Hoppe in Dringenberg feiert 25-jähriges Bestehen
Aus Leidenschaft zum Beruf

Bad Driburg-Dringenberg (WB). Mit dem Frisiersalon Hoppe feiert in diesem Jahr ein Eckpfeiler der dörflichen Infrastruktur in Dringenberg Jubiläum: Ulrike Hoppe hat den Betrieb vor 25 Jahren gegründet. „Es war damals ein mutiger Schritt in die Selbstständigkeit – heute kann ich sagen, dass er sich gelohnt hat“, betont die glückliche Inhaberin.

Mittwoch, 07.10.2020, 23:00 Uhr
Modelle und Friseurmeisterinnen bei einer Farbschulung im Jubiläumsjahr (von links): Ricarda Beller, Annette Bitterberg, Sarah Schmidt, Ulrike Hoppe, Nadine Godau, Bianca Martin, Sabrina Wieneke und Christa Kukuk.

Seit 51 Jahren Friseurin

Ulrike Hoppe ist Friseurin aus Leidenschaft – und das seit bereits 51 Jahren. Gelernt hatte sie damals im Betrieb der Eltern in Dringenberg bei Ida und Johannes Heising. 1995 dann der mutige Schritt in die Selbstständigkeit mit Familie und drei Kindern: „Zunächst habe ich alleine an drei Tagen in der Woche gearbeitet. Nach etwa einem Jahr kam dann die erste Mitarbeiterin dazu“, blickt die Dringenbergerin zurück. Sie erinnert sich auch noch an die erste Kundin – Gertrud Föller aus dem benachbarten Schmechten. „Da sie leider bereits verstorben ist, hat meine zweite Kundin jetzt ein Präsent erhalten. Ich freue mich, dass Marie-Theres Beller und so viele andere Kunden uns über die Jahre treu geblieben sind. Das ist eine Auszeichnung für unsere Arbeit“, so Ulrike Hoppe.

Mit „uns“ meint sie übrigens ihr Team, zu dem Annette Bitterberg (seit elf Jahren im Betrieb), Friseurmeisterin Sabrina Wieneke (fünf Jahre) und Bianca Martin (ein Jahr) gehören. „Es geht nur gemeinsam. Um so schöner ist es, dass wir uns aufeinander verlassen können“, sagt die Chefin.

Wichtig sei Ulrike Hoppe und den Mitarbeiterinnen, dass sich der Salon stets in eine „Wohlfühl-oase“ verwandele: „Hier setzen wir die Wünsche der Kunden um und können auch selbst kreativ werden. Wenn die Kunden glücklich und zufrieden sind, dann bin auch ich glücklich“, erklärt sie. Und um die Kunden noch ein bisschen glücklicher zu machen, gibt es zum Jubiläum einen „Verwöhnmonat“ mit Überraschungen von Dienstag, 20. Oktober, an.

Salon wird Schulungszentrum

Apropos Salon: Der hat sich jetzt zum „25-Jährigen“ in ein Schulungszentrum für Friseure verwandelt. Die zwei Friseurmeisterinnen und zwei Friseurinnen brachten sich gemeinsam mit Farbakteurin Liza Derenmaeker von der Firma Wella auf den neusten Stand der Farbtechniken. „In unserem Beruf ist es wichtig, sich immer weiter zu entwickeln – das kommt sowohl unseren Kunden als auch den Mitarbeiterinnen zugute“, so Ulrike Hoppe.

Eine Schulung im gewohnten Arbeitsumfeld sei dafür besonders gut geeignet. Derenmaeker stellte unter anderem Techniken wie Balayage, Blondveredelung und Pastellcoloration vor, die auch die Modelle begeisterten haben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7621749?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Polizei: Gebäude des Robert Koch-Instituts angegriffen
Eine zerbrochene Fensterscheibe und Rußspuren am Gebäude des Robert Koch-Instituts in der General-Pape-Straße im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
Nachrichten-Ticker