Mitglieder der AfD Bad Driburg haben einstimmig gewählt
Peter Eichenseher kandidiert als Bürgermeister

Bad Driburg (WB). Auf ihrer zweiten Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahl am 13. September wählte die AfD in Bad Driburg einstimmig Peter Eichenseher als Kandidaten für das Bürgermeisteramt.

Donnerstag, 09.07.2020, 21:00 Uhr
Peter Eichenseher. Foto: privat

Peter Eichenseher erklärte seine Kandidatur, nachdem der AfD-Stadtverband erfolgreich alle 16 Wahlbezirke besetzt hatte. In seiner Bewerbungsrede setzte Eichenseher seine Schwerpunkte für den bevorstehenden Wahlkampf.

Gesundheits- und Tourismusstandort stärken

Die Stadt als Gesundheits- und Tourismusstandort zu stärken, sei die dringendste Aufgabe der kommenden Zeit. Die Corona-Krise hätte hier tiefe Spuren hinterlassen. Durch die verfehlte Corona-Politik drohe nicht nur dem Stadthaushalt eine schwere Schieflage, sondern auch den Unternehmen erheblicher wirtschaftlicher Schaden. Der von der Stadt rechtswidrig angeordnete Aufnahmestopp in einer Bad Driburger Klinik hätte den Schaden zusätzlich vergrößert. In der Stadtentwicklung sieht Eichenseher eine große Chance in der Planung für das Gelände der ehemaligen Eggeland-Klinik. Er spart allerdings nicht mit Kritik an der städtischen Planung: „Wir wollen ein modernes Wohnkonzept im Park verwirklichen, aber keine Parklatzwüste mit hunderten von Stellplätzen mitten im Parkareal. Diese derzeitige Planung der Stadt ist altbacken, städtebaulich unverträglich und verkehrstechnisch unausgegoren.“

Unter Wert verplant

Das wertvolle Areal würde damit weit unter Wert verplant, meinte Eichenseher, diese Planung solle zurückgenommen und neu ausgeschrieben werden. Als dritten Schwerpunkt verwies Eichenseher auf die bisher erfolgreiche Strategie des AfD-Stadtverbandes, den Ausbau der zentralen Asylunterunterkunft zu stoppen. Den Ausbau auf 500 Heimplätze wolle die AfD verhindern. Die AfD werde nicht nachlassen, das endgültige Aus dieses Verfahrens einzufordern. Das Baugenehmigungsverfahren für den Ausbau des Clemensheims ruhe zwar seit Januar 2020. Es gäbe aber die ernstzunehmende Befürchtung, dass dieses Verfahren nach der Wahl wieder auflebt. Das wäre nicht nur Betrug am Wähler, sondern ein weiterer Rückschlag für die Stadtentwicklung, meint Eichenseher. Klaus Lange, der als Kandidat die AfD-Stadtratsliste anführt, gratulierte dem Kandidaten zur einstimmigen Wahl. Es sei ein Glücksfall für die AfD, dass sie Peter Eichenseher als Kandidaten gewinnen konnte. Er hätte mit seiner langjährigen Politikerfahrung aus Kreistag und Landtag die besten Voraussetzungen. Die AfD Bad Driburg würde einen starken Wahlkampf führen und alles tun, damit nach der Wahl am 13. September eine starke AfD-Fraktion in das Bad Driburg Rathaus einzieht, meint Lange

In München geboren

Peter Eichenseher ist 1954 in München geboren, lebt seit 36 Jahren in Bad Driburg, hat ein Musikstudium und Abschluss (1979) absolviert und als Diplom-Tonmeister an der Musikhochschule Detmold und als Tonmeister beim Bayerischen Rundfunk und beim WDR gearbeitet. Eichenseher war Kreistagsmitglied in Höxter von 1989 bis 1995 und von 1995 bis 2005 Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen. 2015 folgte der Austritt aus der Partei der GRÜNEN. Seit Oktober 2019 ist er Mitglied der AfD.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7487528?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Arminia startet in Frankfurt
Chefcoach Uwe Neuhaus (links) und Co-Trainer Peter Nemeth haben Arminia in die Bundesliga geführt. Die Saison beginnt für den DSC mit einem Auswärtsspiel. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker